Hermann Brümmer (Unternehmen)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Brümmer Wind- und Wasserkraftanlagen
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Sitz Bad Karlshafen, Deutschland
Branche Verarbeitendes Gewerbe/Herstellung von Waren

Die Hermann Brümmer Wind- und Wasserkraftanlagen KG war ein deutscher Hersteller von Kleinwind- und -wasserkraftanlagen.[1]

Hermann Brümmer (* 12. Februar 1937; † 1. März 2013) war Elektroinstallateur, Maschinenbauer und Erfinder. In den frühen 1960er Jahren begann er, Windkraftanlagen für Hausversorgung im Inselbetrieb zu bauen.

Diese Anlagen waren fast ausschließlich dreiflüglige Leeläufer mit Flügelblattverstellung mittels Fliehkraftgewichten und Zugfedern mit einem Durchmesser von 4–25 m. Dieser Anlagentyp hat sich für den Inselbetrieb bewährt und wurde etwa 60-mal weltweit verkauft. Die Technik war simpel und konnte von örtlichen Schlossern instand gehalten werden. Alle Teile waren maximal 3 m lang und selbst die 25-m-Anlage konnte von Hand aufgebaut werden. Die Listenpreise der Brümmer-Anlegen lagen 1976 zwischen 1.250 und rund 25.000 DM, bei Leistungen von ca. 30 bis 10.000 Watt.[2]

Zwischen 1981 und 1984 war die Firma Brümmer mit ihrem Modell 120 S auch neben großen Firmen wie MAN und Dornier an einem Windkraftanlagen-Versuchsfeld auf Pellworm beteiligt, das vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht geleitet wurde. [3] [4]

Mit der Beschränkung der Aufstellorte durch Genehmigungsverfahren und das Aufkommen moderner Großanlagen konnte diese Geschäftsidee in Deutschland nicht mehr bestehen. 1990 wurden die letzten Anlagen gebaut. Kleinere Anlagen wurden als 6-flüglige Windrosen (2–4 m) oder zweiflüglige Aluguß-Schnellläufer (1,2 m) gebaut.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mario Neukirch: Die internationale Pionierphase der Windenergienutzung. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen. Göttingen 2010, S. 183 (Online als PDF in der Deutschen Nationalbibliothek).
  2. Elektrotechnische Zeitschrift: Beihefte, VDE Band 97, Ausgaben 7-12, VDE Verlag 1976
  3. [Mario Neukirch: Die internationale Pionierphase der Windenergienutzung. Seite 183]
  4. Windkraftanlagen-Versuchsfeld Pellworm: Abschlußbericht über d. Erprobung d. Anlage BRÜMMER BW 120 S] Band 83 GKSS-Forschungszentrum Geesthacht 1983 [1]
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.