Herbert Puschmann

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Puschmann (* 10. August 1920 in Bolkenhain, Niederschlesien; † 3. Februar 1944 in der Nähe von Civitavecchia) war ein deutscher Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg, zuletzt im Rang eines Hauptmanns.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn[Bearbeiten]

Herbert Puschmann wurde im Frühjahr 1941 zur 4. Staffel des Jagdgeschwaders 51 versetzt. Er errang seine ersten beiden Luftsiege am 22. Juni 1941 über der Ostfront. Weitere 35 Siege folgten bis August 1942. Nach einer Verwundung wurde er im November 1942 zur 5. Staffel des Jagdgeschwaders 51 nach Nordafrika versetzt. Am 13. Januar 1943 übernahm er die 6. Staffel als Staffelkapitän. Am 3. Februar 1944 schoss er einen Bomber vom Typ North American B-25 Mitchell ab. Sein Flugzeug geriet dabei in das Abwehrfeuer der Bomberformation und stürzte brennend in der Nähe von Civitavecchia ab.

Herbert Puschmann errang insgesamt 57 Luftsiege. Am 5. April 1944 erhielt er nachträglich das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jerry Scutts: BF 109 Aces of North Africa and the Mediterranean. Osprey Publishing, ISBN 1-85532-448-2

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.