Helmut Gall

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Gall (* 23. Januar 1942 in Philippsburg bei Karlsruhe) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Gall studierte nach seinem Abitur 1962 zunächst Theologie in Freiburg und München, war von 1967 bis Ende 1973 katholischer Priester und ließ sich 1974 laisieren. Nach einem Studium der Germanistik und Wissenschaftlichen Politik in Freiburg im Breisgau arbeitete Gall als Lehrer am Erasmus-Gymnasium in Denzlingen bei Freiburg; seit Herbst 2006 ist er im Ruhestand.

Seit 1984 arbeitet Helmut Gall zudem als freier Mitarbeiter in der Redaktion der Wochenzeitung „Von Haus zu Haus“ im Verlag „Wochenzeitungen am Oberrhein“. 2002 erhielt er die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Er ist Autor des Buches „Mann Gottes, was nun?“ (2012).

Werke[Bearbeiten]

  • Mann Gottes, was nun?: Der Zölibat: Lebenserfahrungen und Zukunftsperspektiven. 2. Auflage. Rombach, Freiburg im Breisgau 2014, ISBN 978-3-7930-5090-2 (274 S.).

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.