Helga Land-Kistenich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helga Land-Kistenich (* 26. Dezember 1948 in Ratingen) ist eine deutsche Malerin.

Inhaltsverzeichnis

Künstlerische Ausbildung[Bearbeiten]

Sie studierte Pädagogik, Philosophie und Psychologie in den Universitäten Düsseldorf und Bochum. Sie wurde Mitglied der Freien Akademie Den Haag in den Niederlanden und nahm später, 1982—1987, bei Prof. Jungblut (Kunstakademie Düsseldorf) Unterricht. In dieser Zeit setzte sie sich intensiv mit der Farbenlehre Goethes auseinander und deren Weiterentwicklung in der Anthroposophie Steiners sowie weiteren Studien bei Gerard Grasseré, Utrecht, Prof. Heerich, Kunstakademie Düsseldorf, Zoltan Perlmutter, Düsseldorf/Israel und Dirk Wernicke, Kaag.

Künstlerische Tätigkeit[Bearbeiten]

Sie ist seit 1987 aktiv küntlerisch tätig und lebt und arbeitet als Malerin, Schriftstellerin und Psychotherapeutin in Berlin und in Spanien.

Eigenwillig und nur ihren Eingebungen folgend malt die Künstlerin, dass was sie im Moment bewegt und berührt. Unter dem Einfluss ihrer Zeit (ART in TIME) arbeitet sie immer wieder mit neuen Stilrichtungen, von der Neugierde getrieben etwas Neues oder Altes anders darzustellen. Fasziniert von der Farbe und ihrer Ausdruckskraft und von den Möglichkeiten der verschiedenen Materialien angeregt, kreiert die Künstlerin immer wieder dem Thema gehorchend ihr Werk. Sie arbeitet mit Aquarell, Kreide oder Seidenpapier, um die Leichtigkeit des Seins und ihre Vergänglichkeit darzustellen oder mit Acryl- und/oder Ölfarben dick gespachtelt, als ob das Werk allein durch sein Gewicht seine Wichtigkeit und Unvergänglichkeit behalten will.

Künstlerische Aussage[Bearbeiten]

Als Psychotherapeutin nimmt Helga Land-Kistenich den selbstgestellten Auftrag ernst, etwas zu schaffen, dass aufgehängt in den Wohnungen der Menschen Schönheit, Zufriedenheit und Ruhe ausstrahlen soll.

Die Bilder von Helga Land-Kistenich veränderten sich und wurden im Laufe der Zeit gesellschaftskritischer.

Einzelausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1987 Galerie Steinbach, Krefeld, D
  • 1990 Huist t` Dever Galerie, Lisse, NL
  • 1995 Museum of Fine Art, Valletta, Malta
  • 1997 U Literatòw Galerii, Danzig , PL
  • 1997 Winterausstellung, Casino Kleinwalsertal, A
  • 1999 Galeria de Arte El Catalejo, Marbella, E
  • 2001 Festival de la Luna Mora, Guaro, E
  • 2003 Colegio de Medicos, Malaga, E
  • 2005 USP Hospital Marbella, E
  • 2007 EHCC, Marbella, E

Gruppenausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1991 Stadtfestival HOBAHO, Lisse, NL
  • 1993 Stellung beziehen, Stadt Krefeld, D
  • 1995 I.Biennale Valletta, Malta
  • 1995 75 Kamerschermen, Galerie de Kever, Waaldijk, NL
  • 2002 Galeria de Arte El Catalejo, Marbella, E
  • 2010 Galerie Kunstleben, Berlin, D
  • 2011 Galerie Kunststück/Kunstzentrum Tegel-Süd, Berlin, D
  • 2012 Galerie Kunststück, Berlin, D
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.