Hartmut Rexin

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Künstler Hartmut Rexin wurde 1956 in Flensburg geboren, lebt derzeit in Lindewitt im Kreis Schleswig-Flensburg und ist in der Kunstmalerei sowie in der Kunstfotografie sowie auf allen Gebieten der experimentellen und bildenden Kunst tätig. Er trat erstmals öffentlich in Erscheiniung im Rio-Reiser-Haus in Fresenhagen durch Lesungen von „Herr Fresssack und die Bremer Stadtmusikanten“ u. a. von der Gruppe Ton Steine Scherben.

Letzte Ausstellung einiger Werke im Nordfriesischen Innovationscenter (NIC) im März 2014.

Hartmut Rexin wurde 2013 als Vertreter der Allgemeinen Wählergemeinschaft Lindewitt (ALW) zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister von Lindewitt gewählt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Myspace.svg Hartmut Rexin bei Myspace

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wilhelm Krumbügel ist neuer Bürgermeister in Lindewitt. In: Flensburger Tageblatt. 10. Juli 2013, abgerufen am 14. Mai 2014.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.