Harald Häsler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Häsler (* 18. August 1958 in Goslar) ist ein deutscher Künstler, Grafikdesigner und Fotograf.

Leben[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend erlebte er im Harz und im Allgäu mit Schulbesuchen in Lautenthal, Goslar-Oker, Oberstaufen, Lindenberg und Kempten. Nach dem Abitur 1978 am Allgäugymnasium Kempten war er für 18 Monate Soldat in Landshut und Kempten, zuletzt als Feuerleitrechner in der Gebirgsartillerie. Das Studium der Freien Kunst – Malerei an der Kunsthochschule Kassel begann im Jahre 1980. Seine Lehrer waren unter anderem Hans Georg Hillmann, Gunter Rambow und Harry Kramer. Die Schwerpunktbildung lag aber auf der Erprobung handwerklicher Fertigkeiten wie Zeichnen, Weben, Handsatz, Buchbinden und Holzbearbeitung. Der Besuch des philosophischen Seminars bei Professor Eberhard Fiebig, der Seminare für Kunstgeschichte bei Gunter Schweikhart und ein Exkurs in den Fachbereich Textildesign bei Barbara Hieronymi rundeten die Studien ab. Die abschließende Diplomarbeit "Vorbilder – Skizzen" behandelte das Thema Buchillustration: "Stilles Reifen" von Christian Morgenstern.

Seit 1988 wohnt Harald Häsler wieder im Allgäu (Legau, Kimratshofen, Rotis, Ausnang) und ist in freiberuflicher Tätigkeit als Grafik-Designer tätig. Seine Kenntnisse in Computersatz, Vektorgrafik und Bildbearbeitung vermittelte er während einer Lehrtätigkeit als freier Dozent u.a. an den Mediadesign Hochschulen für Design und Informatik GmbH in München, Augsburg und Würzburg – (QuarkXPress, Adobe Illustrator, Adobe Freehand, Adobe Photoshop).

Seit 2003 befinden sich Büro und Wohnung in Aichstetten im Allgäu. Das Arbeitsgebiet wird stetig ergänzt, beispielsweise auf die Bereiche Messebau, World Wide Web, 3D-Visualisierung, Audio-/Videobearbeitung und photographische Dokumentation.

Weblinks[Bearbeiten]

Xing-icon.png Harald Häsler bei Xing
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.