Hans Frese (Flieger)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Frese (* 2. Mai 1921 in Uetersen; † 8. März 1944 über Berlin) war ein deutscher Jagdflieger und Fliegerass im Zweiten Weltkrieg.

Biografie[Bearbeiten]

Grabstein von Hans Frese auf dem "Neuen Friedhof" in Uetersen

Frese war Leutnant und Kapitän der 1. Staffel des Jagdgeschwader 3. Innerhalb von zwei Jahren (26. Mai 1942 bis zu seinem Tod 1944) konnte er mit einer Messerschmitt Bf 109 44 Luftsiege verbuchen. Er flog überwiegend an der Ostfront. Hans Frese war Träger des Deutschen Kreuzes in Gold.

Er starb während eines Luftkampfes über Berlin. Sein Grab befindet sich heute auf dem "Neuen Friedhof" in Uetersen.

Literatur[Bearbeiten]

  • John Weal: Bf 109 Defence of the Reich Aces (Aircraft of the Aces). Osprey Publishing, 2006, ISBN 978-1-84176-879-3.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.