Hannelore Fröhlich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hannelore Fröhlich (* 1940 in Graz) ist eine österreichische Autorin und Malerin.

Hannelore Fröhlich wurde durch ihr Buch über ihren Vater Josef Schleich bekannt. Sie erzählt darin die unglaubliche Geschichte eines Mannes, der zur Zeit des Nationalsozialismus 120.000 Juden von Graz über die Grenze ins rettende Ausland gebracht haben soll und die Geschichte seiner Tochter, die bei den Recherchen nach der Vergangenheit ihres Vaters auf das Geheimnis ihrer eigenen Identität stieß. Bei den 11. Braunauer Zeitgeschichte-Tagen hat sie auf Einladung von Andreas Maislinger den Fall Josef Schleich kontrovers mit dem Yad Vashem-Gutacher Andreas Disselnkötter diskutiert. Hannelore Fröhlich hat ihr Atelier neben der Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.