Haltepunkt Leipzig-Gohlis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leipzig-Gohlis
Tiefbahnsteig
Tiefbahnsteig
Daten
Betriebsstellenart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung LLG
Kategorie 4
Eröffnung 1. April 1894
Lage
Stadt/Gemeinde Leipzig
Land Sachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 21′ 46″ N, 12° 22′ 28″ O51.36284166666712.374408333333Koordinaten: 51° 21′ 46″ N, 12° 22′ 28″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe und Haltepunkte in Sachsen
i16i16i18

Der Haltepunkt Leipzig-Gohlis ist ein Eisenbahn-Haltepunkt im Stadtteil Gohlis von Leipzig.

Beschreibung[Bearbeiten]

Hochbahnsteig der S-Bahn von und nach Halle

Der nördliche Teil des Haltepunktes befindet sich an der Bahnstrecke Leipzig–Großkorbetha zwischen Leipzig Hauptbahnhof und dem Haltepunkt Leipzig-Coppiplatz. Heute halten hier die S-Bahn-Linie S1 sowie die Regionalzüge nach Weißenfels.

Der südliche Teil befindet sich an der Bahnstrecke Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf zwischen dem Haltepunkt Leipzig Olbrichtstraße und Leipzig Hauptbahnhof. Er ist seit Dezember 2004 Haltepunkt der neuen S-Bahn-Linie S10.

Beide Teile sind durch einen Höhenunterschied voneinander getrennt. Um vom nördlichen zum südlichen Teil zu gelangen, muss die Brücke über die Lützowstraße überquert werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Haltepunkt Leipzig-Gohlis wurde am 1. April 1894 eröffnet und trug, zur Unterscheidung vom benachbarten Haltepunkt Leipzig-Möckern (damals Gohlis-Möckern), zunächst den Namen Gohlis-Eutritzsch. Am 1. Juni 1922 wurde er in Leipzig-Gohlis umbenannt.

Nach Ausschreibung des S-Bahn-Netzes Leipzig-Halle halten ab 8. Dezember 2013 die S-Bahn-Linien S1 und S3. Neue direkte Verbindungen sollen nach Halle-Nietleben, Leipzig-Stötteritz, Wurzen und Oschatz entstehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Leipzig-Gohlis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.