Gundlach-Stiftung

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gundlach-Stiftung wurde 2006 durch die Reifen Gundlach GmbH aus Raubach gegründet. Das Unternehmen ist einer der Marktführer im deutschen Reifengroßhandel und Systemprovider für Komplettradkomponenten. Die Ur-Idee zu einer eigenen Stiftung kam auf, als man entschied auf traditionelle Weihnachtsgeschenke für Kunden zu verzichten und die entsprechende Summe zu spenden. So wurden über ein paar Jahre gemeinnützige Einrichtungen und Krankenhäuser in der Heimatregion der Reifen Gundlach GmbH unterstützt, bevor man sich 2006 entschied, die unabhängige und dauerhafte GUNDLACH-STIFTUNG zu gründen. Die Reifen Gundlach GmbH unterstreicht hierbei, dass bei der Stiftung der gute Zweck im Vordergrund steht und keine wirtschaftlichen Interessen oder Vorteile bestehen.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Die Stiftung verfolgt das Ziel, Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter (ca. 3 bis ca.12 Jahre) in sozial benachteiligten Familien in der Verbandsgemeinde Puderbach zu einem Stück Normalität zu verhelfen. Dies kann sich im Kinobesuch, beim Pizza-Essen oder in der Anschaffung von angemessener Kleidung oder Spielzeug ausdrücken. Ganz bewusst werden sozial besser gestellte Familien und deren Kinder an den Aktionen beteiligt, um einer öffentlichen sozialen Ächtung vorwegzugreifen. Das heißt: Integration ist ein wesentlicher Punkt der Unterstützungsformen und so werden zum größten Teil Ausflüge und Events organisiert, bei denen alle Kinder oder Familien der Region teilnehmen können, aber nur die genannte Altersgruppe aus benachteiligten Familien finanziell unterstützt wird. Durch die Zusammenarbeit mit Jugendpflege und - Ämtern wird die Ansprache der förderungswürdigen Familien sichergestellt.

Grundsätze[Bearbeiten]

Die GUNDLACH-STIFTUNG beinhaltet zwei Grundsätze: Einerseits sieht man ab von sozialen Grenzen und hilft wertfrei bedürftigen Kindern in ihrer Region. Zudem besteht eine eindeutige rechtliche und funktionale Trennung von der Reifen Gundlach GmbH als Stifterin.

Verwechslungsgefahr[Bearbeiten]

Sie ist nicht zu verwechseln mit der ebenfalls in 2006 in „Gundlach-Stiftung“ umbenannten „Theodor Lessing Stiftung“ der in der Immobilienwirtschaft tätigen Gundlach Unternehmensgruppe aus Hannover.

Vorstand[Bearbeiten]

Wolfgang Runkel
Rektor der Holzbachtalschule (Grundschule) Puderbach und ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Dürrholz in der Verbandsgemeinde Puderbach.
Heiko Marmé
Marketingverantwortlicher der Reifen Gundlach GmbH und zuständig für interne und externe Kommunikation.
Gebhard Jansen
Sprecher der Geschäftsführung der Reifen Gundlach GmbH, also der Stifterin.
Uta Jansen
Tochter des Firmengründers der Reifen Gundlach GmbH (Heinrich Gundlach) und Gattin von Gebhard Jansen, war ebenfalls über lange Jahre im Unternehmen tätig.

Unterstützer[Bearbeiten]

Jugendpflege der Verbandsgemeinde Puderbach http://www.jukuz-puderbach.de

Projekte[Bearbeiten]

  • April 2011 Kindertheater in Puderbach „An der Arche um Acht“
  • Oktober 2010 Kindertheater in Puderbach: „Der Räuber Hotzenplotz polterte durchs Gemeinschaftshaus“ (300 Gäste)
  • August 2010 Familientag im Freizeitpark Lochmühle (300 Teilnehmer)
  • Dezember 2009 Weihnachtsfeier in der Gaststätte „Schützenhaus“ mit Kegeln und Zauberer
  • Mai 2009 Ausflug ins „Piratenland“ Neuwied
  • März 2008 Ausflug mit dem Vulkanexpress (400 Teilnehmer)
  • Oktober 2007 Rheinschifffahrt mit der „Rheingold“ (260 Teilnehmer)
  • April 2007 Kindertheater: "Petterson & Findus" ( 200 Besucher)

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.