Guido Fluri

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guido Fluri (* 10. Juli 1966 in Olten; ist ein schweizer, Selfmademan und Unternehmer. Er präsidiert den Stiftungsrat der Guido Fluri Stiftung die sich im Bereich Schizophrenie, Gehirntumore und Gewalt an Kindern betätigt.

Leben[Bearbeiten]

Guido Fluri wuchs als uneheliches Kind ohne seine leiblichen Eltern auf. Kurz nach seiner Geburt, erkrankte seine leibliche Mutter an Schizophrenie – Simplex . Seinen Vater lernte er nie kennen. In der frühkindlichen Phase, wurde Guido Fluri in verschiedenen Horten betreut. Unter anderem auch kurz im Kinderheim Mümliswil Kt. Solothurn. Dieses Heim erwarb er am 24.5.2011 für sein Projekt „Aufarbeitung Kinderheime Schweiz“ www.kinderheime-schweiz.ch.In der frühen Jugend, wurde er von den Grosseltern mütterlicherseits in Matzendorf im Kanton Solothurn aufgenommen. Mit 16 Jahren startete er eine Lehre als Bauspengler, welche er aber aufgrund seiner Schulleistungen nach einem Jahr wieder abbrechen musste. Danach machte er eine Tankwartausbildung die er mit genügend abschloss. Mit 20 Jahren investierte er CHF 60.000.00 in sein erstes Grundstück in Matzendorf Kt. Solothurn. Dazu ersparte er sich CHF 5000 Eigenmittel aus dem Trinkgeld seiner Tankwarttätigkeit. Dieses Grundstück bebaute und anschliessend verkaufte er die Immobilie wieder. Der Gewinn daraus war der Grundstein für weitere Zukäufe.

Seine eigentliche frühe unternehmerische Laufbahn, begann in den 80er Jahren, als er mit Drittdarlehn, in ein Grundstück mit 100% Fremdkapital investierte, dieses bebaute und weiterverkaufte.

Im Alter von 40 Jahren, wurde bei ihm ein Gehirntumor diagnostiziert. Daraufhin gründete er am 3.Sept.2007 die länderübergreifende Interessensgemeinschaft „IGAN“, welche im Jahr über drei Millionen Aufrufe verzeichnet.

Vermögen[Bearbeiten]

Die Immobilienkrise der 90er Jahre, waren für den heutigen gesamtheitlichen Wertschöpfungserfolg ausschlaggebend. Guido Fluri erwarb in dieser antizyklischen Zeitspanne Dutzende von Immobilien an städtischen Top - Lagen zu sehr günstigen Preisen. Die Revisionsgesellschaft Price Waterhouse Coopers, bestätigt in ihrem Bericht vom 31.Mai 2011, dass die Gesellschaft von Guido Fluri, die Fluri Real Estate AG, über stille Reserven in dreistelliger Millionenhöhe verfügt.

Stiftung[Bearbeiten]

Am 24.7.2010 gründet Guido Fluri die Guido Fluri – Stiftung und bündelt im Stiftungszweck Themen die sein Leben prägten.

  • Mitwirken gegen Hirntumore
  • Gewalt gegen Kinder
  • Leben mit Schizophrenie

Die Stiftung ist eine von Guido Fluri selbstfinanzierte gemeinnützige steuerbefreite Gesellschaft mit Sitz in Cham ZG und fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachbereiche in der Behandlung von Hirntumoren, setzt sich zum Wohle von Pflegekindern ein und sensibilisiert das Thema Gewalt gegen Kinder in einer breiten Öffentlichkeit. Im Weiteren fördert die Stiftung Projekte für das bessere Verständnis der Schizophrenie - Erkrankung. Botschafterin der Guido Fluri Stiftung ist die Ex-Miss Schweiz Tanja Gutmann.

Am 18.September 2010 hat die Stiftung ein Förderungsprojekt über CHF 300.000.00 für die Aufarbeitung schweizerischer Kinderheime www.kinderheime-schweiz.ch bewilligt. Dieses Projekt wird durch den Historiker Dr. Thomas Huonker, Zürich, während drei Jahren geführt. Im Anschluss daran, werden die Daten dieser Aufarbeitung einer permanenten Ausstellung im ehemaligen Kinderheim in Mümliswil SO der Öffentlichkeit zugänglich sein.

Familie[Bearbeiten]

Seit 2001 ist er verheiratet mit Barbara Fluri geb. Imhof und ist Vater von einem Sohn und zwei Töchtern.

Trivia[Bearbeiten]

Am 25. Juni 2011 kauft Guido Fluri das ehemalige Kinderheim in Mümliswil, Solothurn wo er als Kind auch eine kurze Zeit war.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.