Grunzmobil

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grunzmobil in Jena

Das Grunzmobil ist ein Fahrzeug nebst Anhänger der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, ausgestattet mit einer überdimensionierten Schweinefigur, Leinwänden und Broschüren. Das Grunzmobil macht jedes Jahr Station in mehreren Städten und dient der Aufklärung über den Alltag in der Massentierhaltung und der Fleischproduktion.[1][2] Die Albert Schweitzer Stiftung besitzt fünf Grunzmobile.[3]

Im Jahr 2014 war das Grunzmobil auch in eine Aktion gegen die Finanzierung von großen Zuchtanlagen eingebunden: Das Mobil stand vor der Hauptversammlung der Deutschen Bank. Die Albert Schweitzer Stiftung kaufte zuvor zehn Aktien der Deutschen Bank und erlangte damit auch ein Rederecht auf der Hauptversammlung.[4]

Nach Einschätzungen der Tagesschau ist eine freiwillige Initiative von Supermärkten den Tierschutz mit vier Cent pro Kilo Fleisch finanziell zu unterstützen auch auf den Einsatz des Grunzmobils zurückzuführen.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Youtube.svg Bericht des MDR (2014)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WAZ, Unterwegs mit dem „Grunz-Mobil“, 06.06.2013
  2. Frankfurter Rundschau, Grunzmobil gewährt Einblick, 25. Juli 2013
  3. WDR, Grunzmobil kommt nach Dortmund - Informationen über Schweinehaltung, 22.07.2015
  4. Das Wirtschaftsblatt "Bei jeder Schweinerei ist die Deutsche Bank dabei" - 1000 Streitfälle anhängig 22.05.2014
  5. Tagesschau Vier Cent mehr gegen Tierquälerei, 19.8.2015
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.