Ghost Chasers

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghost Chasers
Eingangsbereich

Eingangsbereich

Daten
Freizeitpark Movie Park Germany, Bottrop-Kirchhellen
Typ Wilde Maus
Baureihe Wilde Maus Compact Park
Antriebsart Förderband
Hersteller Mack Rides
Eröffnung 2008
Baujahr 2000
Länge ca. 373 m
Höhe 15 m
Fahrzeit ca. 1 Minute und 50 Sekunden
Geschwindigkeit ca. 45 km/h
Wagen 10
Sitzplätze Wagen 4
Kapazität 740 Personen pro Stunde
Elemente Chain Lift Hill
Themenbereich Nickland
Thematisierung SpongeBob Schwammkopf

Ghost Chasers ist eine Stahl-Wilde-Maus-Achterbahn im Movie Park Germany im Themenbereich Nickland von der Baureihe Wilde Maus Compact Park des deutschen Attraktionsbauers Mack Rides. Thematisch orientiert sie sich an der Zeichentrickserie SpongeBob Schwammkopf.

Inhaltsverzeichnis

Name und Umgestaltungen[Bearbeiten]

Die Achterbahn hatte bereits einige Namen mit einem unterschiedlichen thematischen Fokus. Als der Vergnügungspark noch im Besitz von Warner Brothers war, wurde sie als Tom and Jerry’s Mouse in the House im Jahr 2000 erstmals in Betrieb genommen. Nach dem Verkauf des Vergnügungsparks und dem damit einhergehenden Verlust der Warner-Lizenzen wurde die Achterbahn 2005 umgestaltet und unter dem Namen Mad Manor betrieben. Nach einer erneuten Umgestaltung erhielt die Bahn 2008 ihren heutigen Namen Ghost Chasers.[1][2]

Beschreibung[Bearbeiten]

Gerüst und Strecke[Bearbeiten]

Die Wand im Hintergrund der Achterbahn ist thematisch an die Unterwasserwelt der Zeichentrickserie SpongeBob Schwammkopf angepasst. Sie ist eine Wilde Maus von MACK Rides und unterscheidet sich von den transportablen Versionen in der Anordnung der Stützen, die massiver und oben mit mehr Stützungen ausgelagert sind, hat aber weniger Stützen in der Anzahl. Die Achterbahn ist 15 Meter hoch und hat eine Länge von 373 Metern. Sie fährt mit einer Geschwindigkeit von ca. 45 km/h und hat eine durchschnittliche Fahrzeit von 1:50 Minuten. Die stündliche Kapazität beträgt 740 Personen.

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Die Fahrt startet mit einem Lift nach oben, der den Wagen erst 15 Höhenmeter später wieder entlässt. Es folgt die typische Abfolge von Haarnadelkurven. Nach einer langen Linkskurve folgt auch der höchste Drop, der vergleichsweise unerwartet kommt. Zum Schluss fährt der Wagen an einer Abschlussbremse vorbei und die Fahrgäste können anschließend noch ein Onride-Foto betrachten, welches am Ausgang bereitsteht.

Wagen und Sicherheit[Bearbeiten]

Gefahren wird in einem Wagen für vier Personen mit zwei Sitzen vorne und zwei Sitzen hinten. Insgesamt gibt es zehn Züge. Damit die Fahrer nicht aus der Bahn herausfliegen, wird ein Sicherheitsgurt umgelegt, der sich elektrisch bis zum Verlassen der Achterbahn verriegelt.

Weblinks[Bearbeiten]

  Commons: Ghost Chasers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]