Ghassan Abid

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ghassan Abid

Ghassan Abid (* 13. Dezember 1984 in Berlin) ist deutscher Politikwissenschaftler, Redakteur und Blogger maghrebinischer Abstammung mit dem Forschungsschwerpunkt Arabien und südliches Afrika.

Themenschwerpunkte[Bearbeiten]

Insbesondere im Hinblick auf die Lage in Tunesien gilt Abid als anerkannter Tunesien-Experte. So hielt dieser bereits am 14. Januar 2011 fest, dass die Jasminrevolution den gesamten arabischen Raum beeinflussen wird. Die Ennahda-Bewegung bewertet Abid äußerst kritisch und führt Algerien als Vergleichsmodell heran. Denn die algerische „Islamische Heilspartei“ (FIS) gab sich, genauso wie die Ennahda-Bewegung Tunesiens, zuerst liberal-islamisch. Allerdings wurde dieser Deckmantel zunehmend abgelegt und durch eine islamistisch-gewaltbereite Agenda abgelöst. Ghassan Abid setzt sich gegenwärtig einerseits für eine stärkere Auseinandersetzung des Westens mit der Ennahda-Bewegung und andererseits für eine aktive Förderung der tunesischen Bloggerszene ein. Nur auf diesem Wege kann eine Demokratisierung Tunesiens gelingen, so Abid.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ghassan Abid auf The European
  • Ghassan Abid im Kölner Express [1]
  • Ghassan Abid im Gazelle Magazin [2]
  • Ghassan Abid auf 20 Minuten [3]
  • Ghassan Abid auf derStandard.at [4]
  • Ghassan Abid auf Neues Deutschland [5]
  • Ghassan Abid auf SÜDAFRIKA - Land der Kontraste [6]
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.