Gerhard Willms

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Gerdes Willms (meist Gerhard G. Willms, * 1931 in Ostersander) ist ein deutscher Autor.

Leben[Bearbeiten]

Er entstammt einer seit dem 16. Jahrhundert in Ostfriesland nachgewiesenen Bauernfamilie, studierte in Nürnberg an der Hochschule für das graphische Gewerbe und kam 1957 nach Heilbronn, wo er zunächst als Schriftsetzer und nach einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung als Industriekaufmann, zuletzt als Prokurist einer Treppenbaufirma, tätig war. Nach dem Tod seiner Frau 1991 begann er Gedichte, Kurzgeschichten und autobiografische Schriften zu veröffentlichen.

Werke[Bearbeiten]

  • Zwischen Wällen und Hecken. Kindheits- und Jugenderinnerungen, Heilbronn 1997
  • Sei gescheiter, bleibe heiter: Verse und Gedichte. TRIGA-Verlag, Gelnhausen 1997, ISBN 3-931559-52-1.
  • Kirchendiener brauchen keine Hühner. Kurzgeschichten aus Ostfriesland, Heilbronn 2000
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.