Günther Margielsky

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Günther Margielsky (* 1. August 1948 in Lank-Latum) ist ein deutscher Maler, Dekorationsmaler und Bühnenbildner.

Leben[Bearbeiten]

1974 machte Margielsky den Lackierer- und Malermeister. Dieses erlernte Handwerk wendet er bei der Dekorationsmalerei an. Von 1978 bis 1995 arbeitete er für die Komödie Düsseldorf als Regieassistent, Requisiteur und Bühnenbildner. Dort lernte er auch den Schauspieler Karl Schmalbach kennen, den verstorbenen Gründer des Lotumer Buretheaters. Seit 1992 entwirft Margielsky dafür die Bühnenbilder.

Seit 1985 ist Günther Margielsky Schüler von Manfred Schatz.

Seit 2011 studiert Günther Margielsky am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK), Fachbereich Malerei und Grafik.

Seine ersten Werke wurden 2014 und 2015 im Kunst- und Galeriehaus Wattenscheid ausgestellt.[1][2]

Bühnenbilder[Bearbeiten]

  • 2011: Bühnenbild für die Proklamation, ADJ Dormagen [3]
  • 2015: Dä fiese Möpp, Lotumer Buretheater [4]

Veröffentlichte Arbeiten[Bearbeiten]

  • Blommer und Holzschneider (2008, Autor: Schmalbach, Karl; Bock, Hanns; Margielsky, Günther) [5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.