Götz Keydana

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Götz Keydana (* 1965) ist ein deutscher Indogermanist.

Nach dem Studium der Indogermanistik, Slavistik und Indologie wurde Keydana 1995 in Münster promoviert; seine Dissertation erschien 1997 unter dem Titel Absolute Konstruktionen in altindogermanischen Sprachen. Von 1997 bis 2002 arbeitete Keydana als wissenschaftlicher Assistent am Fachgebiet Vergleichende Sprachwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. Von 2002 bis 2003 war er Wissenschaftlicher Assistent am Sprachwissenschaftlichen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen, wo er seit seiner Habilitation (2003) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt ist.

Keydanas Forschungsschwerpunkte sind historische Phonologie und Syntax. Er kombiniert die Forschungsziele und Methoden der klassischen Historischen Sprachwissenschaft mit den Forschungsansätzen und Theorien der modernen Generativen Linguistik.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.