Friedrich Wilhelm Eggert

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wilhelm Eggert (* 29. Mai 1910 in Stettin) war als SS-Obersturmführer und Kriminalinspektor Angehöriger der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) und des Sicherheitsdienstes (SD) der SS. Danach kam er zur Kriminalpolizei.

Dienstposten[Bearbeiten]

Er absolvierte eine Ausbildung als landwirtschaftlicher Gehilfe. Schon vor der Machtübernahme der NSDAP trat er am 1. Dezember 1931 in die NSDAP ein. Im gleichen Zeitraum schlug er eine Laufbahn als Polizist beim Polizeipräsidium Stettin ein. Am 1. Februar 1934 wechslete er zum Dienst in der Gestapo. Im Jahre 1935 nahm er als Kriminalangestellter bei der Staatspolizeistelle Stettin (Stapo Stettin) eine Tätigkeit auf. Während dieser Dienstzeit wurde er auch Mitgied in der SS. Im Jahre 1943 erfolgte seine Beförderung zum SS-Untersturmführer. Danach wurde er im SD eingesetzt. Zum SS-Obersturmführer wurde er 1944 befördert. Zuletzt wurde er als Kriminalinspektor bei der Kriminalpolizeistelle Bielefeld eingesetzt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Thévoz et al. (Hrsg.): Pommern 1934/35 im Spiegel von Gestapo-Lageberichten und Sachakten. (Quellen). Grote, Köln 1974, ISBN 3-7745-0295-1, S. 286 (441 S.).
  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.