Friedrich Tübergen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Template superseded.svg Dem Artikel oder Abschnitt fehlen Belege. Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Friedrich Tübergen (* 18. Juni 1930 in Rheine) ist ein deutscher Ingenieur und Buchautor.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1951 am Gymnasium Dionysianum in Rheine/NRW studierte er Maschinenbau/Fertigungstechnik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH). Er schloss als Diplom-Ingenieur 1956 ab, danach war er Assistent am Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR, Direktor: Professor Dr.-Ing. Joseph Mathieu) zwecks betriebswirtschaftlicher Spezialausbildung an der RWTH Aachen. Die Promotion zum Dr.-Ing. erfolgte 1960.

Ab 1960 war er in leitenden Positionen tätig. Dabei stand von 1960 bis 1967 sein besonderes Engagement beim Weltkonzern BAYER AG mit der Tochterfirma AGFA AG im Vordergrund. Dort baute er die Gebiete Rationalisierung und Plaung (AGFA-Fotofabrik) sowie Logistik (BAYER Werk Leverkusen) auf.

Im Zeitraum von 1972 bis 1993 war er als selbständiger Unternehmensberater tätig, und zwar auf den hauptsächlichen Gebieten Rationalisierung, Planung und Organisation in zahlreichen, vor allem mittelständischen, Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen vornehmlich West-Deutschlands.

In den Jahren von 1972 bis 1976 war er außerdem Lehrbeauftragter an den Universitäten Essen und Duisburg auf den Gebieten Organisation, Planung und Unternehmensführung.

Zugleich war er von 1970 bis 1993 ehrenamtliches/beratendes Mitglied im VDI-Ausschuss FML (Fördertechnik, Materialfluss, Logistik), Düsseldorf.

Privates[Bearbeiten]

Tübergen ist seit 1970 verheiratet und hat zwei Kinder aus erster Ehe.

Werke[Bearbeiten]

Beiträge in Fachzeitschriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Ein Beitrag zur praktischen Durchführung verpackungstechnischer Rationalisierung, in RATIONALISIERUNG, Frankfurt, 15(9), 1964.
  • Schwerpunkte technisch-wirtschaftlicher Planungsaufgaben im Industrie-Unternehmen. In: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung (ZwF), Freiburg 67(4), 1972.
  • Technisch-wirtschaftliche Unternehmensplanung - eine Management-Aufgabe. In: RATIONALISIERUNG, München 2/1973
  • Wirksame Planung durch sinnfällige Organisation. In: MANAGEMENT HEUTE + MARKTWIRTSCHAFT, Bad Harzburg 10/1974
  • Läger und ihre Standorte optimal geplant. In: FÖRDERN UND HEBEN, Mainz 24/1974
  • Systemplanung im Fabrikationsbereich. In: ZwF, 70/1975
  • Wertanalyse - eine strategische Rationalisierungsmethode. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)/Blick durch die Wirtschaft, Frankfurt 10/1975
  • Permanente Anpassung als Unternehmensstrategie. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 45(1976)10
  • Bemühungen um Rentabilitätswachstum. In: FAZ/Blick durch die Wirtschaft, Frankfurt 4/1977
  • Planungshilfen für wirtschaftliches Lagern und Kommissionieren. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 46 (1977)10
  • Auswirkungen von Unternehmens-Strategien auf Management-Innovationen. In: MANAGEMENT HEUTE, Bad Harzburg 9/1985
  • Anpassung der Organisation an die Unternehmensentwicklung. In: Zeitschrift für Organisation (ZfO), Baden-Baden 1/1986
  • Logistik-Strategien. In: INDUSTRIELLE ORGANISATION, Zürich 8/1987
  • Planung/Gestaltung der DV-gestützten Werkslogistik, insbesondere im Lagerbereich. In: FÖRDERTECHNIK, Zürich 7/1990

Bücher[Bearbeiten]

Tübergen schreibt Sachbücher, Bücher in Prosa und traditioneller Lyrik. Darüber hinaus ist auf seine in Prosa-Lyrik abgefassten Werke hinzuweisen. Auf Reisen rund um den Globus hat er Kenntnisse und Erkenntnisse gewonnen, die er in viele seiner Bücher einfließen lässt.

  • Untersuchung über Möglichkeiten zur Berücksichtigung unterschiedlicher Erzeugnisqualitäten bei der Produktivitätsmessung (erläutert am Beispiel einer spanabhebenden feinmechanischen Fertigung). Dissertation. Westdeutscher Verlag, Köln/ Opladen 1963.
  • Industrielles Management. Strategische Lenkung durch technisch-wirtschaftliche Unternehmensplanung. Poeschel, Stuttgart 1973, ISBN 3-7910-0137-X.
  • Quo vadis, blauer Planet? Eine kurzgefasste Analyse vergangenen und zukünftigen, insbesondere menschlichens Lebens auf der Erde. Verlag für Innovation, Stockach 1999, ISBN 3-00-004833-2.
  • Der Bodensee und seine Umgebung. Lyrische Impressionen im Wandel der vier Jahreszeiten. 3. Auflage. Verlag für Innovation, Stockach 2004, ISBN 3-9807656-0-1.
  • Lyrische Appetithäppchen. Gesammelte Verse aus Reisen, Natur, Alltagsleben und Humoristik. 4. Auflage. Verlag für Innovation, Stockach 2004, ISBN 3-9807656-1-X.
  • Der Andenfuchs. Roman. 2. Auflage. Verlag für Innovation, Stockach 2004, ISBN 3-9807656-2-8.
  • Mexikanische Ballade. Vom Überlebenskampf eines leidgeprüften Volkes, verfasst in Prosa und Poesie. Verlag für Innovation, Stockach 2004, ISBN 3-9807656-3-6.
  • Die Kumari von Bhaktapur. Eine mit erotischer Pikanterie gewürzte Novelle. Verlag für Innovation, Stockach 2005, ISBN 3-9807656-4-4.
  • Im Sog der englischen Sprache. Britische und amerikanische globale Herausforderungen in Politik und Wirtschaft. 3. Auflage. Verlag für Innovation, Stockach 2007, ISBN 978-3-9807656-5-7.
    • 1. Teil: Erfolgreiche britische Globaloffensiven im Zeitalter des Kolonialismus
    • 2. Teil: Amerikanische Hegemoniebestrebungen im 19. Jahrhundert
    • 3. Teil: Auswirkungen britischer und amerikanischer Globalstrategien im 20. Jahrhundert
    • 4. Teil: Haben die USA den Zenit ihrer globalen Dominanz überschritten?
  • Die schöne, eiskalte Agentin. Kriminalroman. Verlag für Innovation, Stockach 2007,978-3-9807656-6-0.
  • Lyrik statt Dessert. Heitere Verse zum Kochen, Backen, Braten und Servieren. Verlag für Innovation, Stockach 2008, ISBN 978-3-9807656-7-1
  • Solange Sprachen uns Menschen verbinden. Kurzgeschichten über Reisen und Alltagserlebnisse. Verlag für Innovation, Stockach 2009, ISBN 978-3-9807656-8-8. Die Kurzgeschichten im Einzelnen:
    • Die große Reise
    • Begegnung auf der Sonneninsel
    • Rund um die Müritz
    • Auf einer vornehmen andalusischen Estanzia
    • Bativo, der Glückspilz
    • Die letzte Idylle
  • Lucretia ante portas. Eine erfolgshungrige, Aufsehen erregende Frau. 2. Auflage. Verlag für Innovation, Stockach 2011, ISBN 978-3-9807656-9-5.
  • Die Unglücksspirale. Eine weltweit wachsende, gefährliche Kluft zwischen Arm und Reich. Verlag für Innovation, Stockach 2011, ISBN 978-3-9813980-0-7.
  • Der rote Rubin. Ein mit der großen Politik verflochtenes Familien-Schicksal. Verlag für Innovation, Konstanz 2012, ISBN 978-3-9813980-1-4.
  • Katharina, die große Magierin. Historischer Roman. Verlag für Innovation, Konstanz 2013, ISBN 978-3-9813980-2-1.
  • Rapsodie in Gelb - Novelle. Verlag für Innovation. Konstanz 2014, ISBN 978-3-9813980-3-8.
  • Geheimakte Prometheus. Internationaler Agentenring in brisanter Mission. Verlag für Innovation, Konstanz 2015, ISBN 978-3-9813980-4-5.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.