Fred Friedrich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Friedrich (1998)

Fred Friedrich (Alfred Erwin Günter Friedrich) (* 25. Januar 1943 in Berlin) ist ein deutscher Maler, Bildhauer und Architekt.

Leben[Bearbeiten]

Kindheit und Ausbildung[Bearbeiten]

Karl Friedrich studierte zunächst 1964 bis 1966 Kunst an der Werkkunstschule von Berlin, dann Architektur 1966 bis 1969 in Berlin und Basel, unter anderem bei Erich Fritz Reuter an der Technischen Universität Berlin.

Ab 1972 führte er ein Architekturbüro. Nach der Realisierung von mehr als 40 Neubauten sowie dem Wiederaufbau und der Sanierungen von mehreren Altbauten entschloss er sich, die Firma 1982/1983 zu schließen.

Werke[Bearbeiten]

Friedrich verwirklichte sein Ziel, ausschließlich als freier Künstler zu arbeiten. Seine Werke werden dem Neoexpressionismus, den Neuen Wilden (Anselm Kiefer), später dem Abstrakten Expressionismus, Actionpainting und dem abstrakten informellen Tachismus zugeordnet.

1994 eröffnete er das Kunsthaus-Berlin-Marbella.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.