Fred Arendt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fredt Arendt (* 5. Januar 1928 in Ulm); ist ein deutscher Kunstmaler aus Scheer.

Fred Arendt ist ein realistischer Maler mit Schwerpunkt Porträt-, Landschaft-, Szenen- und Tiermalerei. Er studierte an der Ulmer Schule unter Professor Wilhelm Geyer. Von 1954 bis 1963 betätigte er sich als Porträtmaler bei einer Reklamefabrik in Stuttgart und ist seitdem freiberuflich tätig. 1973 siedelte er mit seiner Frau Elly nach Scheer um, wo auch sein umfangreiches Atelier zu finden ist.[1]

Er beteiligte sich erfolgreich an nationalen, wie auch internationalen Ausstellungen des europäischen Kulturkreises (Paris, Berlin, München, Wien, Bozen, Nürnberg, Augsburg, Innsbruck und Andere).

An Auszeichnungen erhielt er 1982 die Ehrenkette Amide/Europe in Silber und 1985 den Ersten Preis beim Grandprix d'Art in der Schweiz.

Literatur[Bearbeiten]

  • Benno P. Schlipf: Allegorie. Der Maler und Zeichner Fred Arendt. Balingen, SV Verl.-Dr., 2001

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Walter Kaupert: Internationales Kunst-Adressbuch. Kaupert, 1992
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.