Fratulieren

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fratulierenist ein Neologismus der Konstanzer Schule. Er setzt sich zusammen aus den Begriffen Fraternité(franz. Brüderlichkeit) und Gratulieren. Mit dem Begriff soll sowohl die positive Anteilnahme an einem Ereignis, wie zum Beispiel einem Geburstag, das vom Empfänger der Gratulation als freudig empfunden wird zum Ausdruck gebracht, als auch gleichzeitig eine dem Begriff der Brüderlichkeit zugehörige Überzeugung der zwischenmenschlichen Zusammengehörigkeit zum Ausdruck gebracht werden.

Fratuliert wird dabei ausschließlich zu persönlichen Ereignissenen.Die fratulierende Person, der Fratulant oder die Fratulantin drückt durch die Fratulation ihre Sympathie mit dem/r Glücklichen aus und zeigt, dass sie die Freude teilt.

Es ist für beim Fratulieren durchaus üblich und gesellschaftlich akzeptiert, wernn die Fratulation nicht im persönlichen Kontakt erfolgt, sondern durch neue Kommunikationsmittel wie das Internet (z.B. durch Instant Messsenger oder E-Mail).

Die genaue Begriffsherkunft ist noch nicht geklärt. Manche Forscher vertreten die These, dass der Begriff im Zusammenhang mit der Interpretation des Begriffs Brüderlichkeit steht, welcher eine gemeinsame Abstammung von einem Vater beinhaltet. In diesem 'Übervater' könnten bestimmte Lehrpersonen der Konstanzer Universität gesehen werden.

Obwohl im wörtlichen Sinne Frauen ausschließend, wurde der Begriff auch früher bereits in vielen Fällen auf Menschen im Allgemeinen bezogen.

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.