Franzjosef Eberling

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franzjosef Eberling (* 6. Mai 1931) ist Pädagoge, Elektro-Ingenieur, Heilmasseur mit amtlicher Lehrberechtigung, Privat-Dozent, Autor von 38 Skripten, 10 Wandkarten und 18 Lehrfilmen zur Aus- und Weiterbildung von Heilmasseuren.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem humanistischen Gymnasium schloss er sein Studium ab und graduierte zum Elektroingenieur. Die Ausbildung zum Maschinenbauingenieur absolvierte er in Südafrika. Dort beschäftigte er sich ab 1955 mit dem Studium mit Schwerpunkt Reflexzonen-Therapien und in Mitarbeit als Reflexzonen-Therapeut in Arztpraxen.

Seit seiner Übersiedlung 1970 nach Pfaffing/Vöcklamarkt in Oberösterreich war er zuerst neben-, später hauptberuflich als Medizinischer Masseur tätig. Er absolvierte zahlreiche Einzelausbildungen in Heil-Massagen und eine Tätigkeit als Vortragender in Persönlichkeitsschulung für die OÖ Landesinnung der Masseure, die WK, dem WIFI und BFI folgten.

1977 begründete er ein eigenes Gewerbe, das Institut Eberling, in Pfaffing. 1981 kamen Filialen in Salzburg, Mondsee, Linz und Bodendorf dazu. 1980 gründete er die Lehrstätte zur Therapeutenweiterbildung unter ärztlicher Leitung, mit Ausweitung der Lehrtätigkeiten im In- und Ausland in den Bereichen: Lymphdrainage, Fuß-Reflexzonenmassage, Bindegewebsmassage, Segmentmassage, Meridian- und Akupunkturmassage, Triggerzonenmassage, Colonmassage, Sonderseminare für Persönlichkeitsentwicklung und in medizinischer Typologie.

Eberling ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.