Franken Info TV

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franken Info TV war neben dem Regionalfernsehen FF Franken Fernsehen ein zweites regionales Info-Angebot in Mittelfranken. Das Programm bestand in erster Linie aus grafischen Texttafeln mit regionalen Nachrichten, Wetter, Sport, TV-Tipps, Verbrauchertipps.

Es nahm am 15. Oktober 1993 seinen Betrieb auf[1] und wurde anfangs von zwei Anbietern bestritten. Sonntags bis Dienstag wurde das Programm ebenso wie FF Franken Fernsehen von der Franken Funk und Fernsehen GmbH bestritten, die auch Franken Fernsehen betrieben hat. Von Mittwoch bis Samstag wurde es von der Telemedia Franken Infowerbung betrieben, einer Gesellschaft, die zur Oschmann-Gruppe gehört, die mittlerweile Franken Fernsehen (als Nachfolger von des von Franken Funk und Fernsehen betriebenen FF Franken Fernsehen) betreiben.

Gesellschafter waren: Neue Welle Franken - Antenne Nürnberg Hörfunkprogrammges. mbH mit 45 Prozent, Studio Gong GmbH AV-Produktionsgesellschaft ebenfalls mit 45 Prozent, Neue KR-Medienbeteiligungs GmbH, Nürnberg mit 10 Prozent und AREF - Arbeitsgemeinschaft Rundfunk Evangelischer Freikirchen als Spartenanbieter.

Die Arbeitsgemeinschaft Rundfunk Evangelischer Freikirchen im Großraum Nürnberg (AREF) schickte mit „Christ aktuell“ kirchlich geprägte Informationen und Veranstaltungen auf Sendung. Zusätzlich boten beide Anbieter ein Teletext-Angebot mit an.

Mit der Insolvenz der Franken Funk und Fernsehen Anfang 2000 wurde das Programm vollständig von der Telemedia Franken bestritten, die den Kanal in Franken Info TV umbenannte und die ganze Woche durch betrieb. Das Programm wurde um Bewegtbild-Anteile (meist in einem grafischen Rahmen) ergänzt.[2][3][4]

Franken Info TV stellte zum 31. Oktober 2004 den Betrieb ein.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.