Fashionfreax

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

fashionfreax (Eigenschreibweise: FashionFreax, von englisch fashion & "freaks", dt. „Modefreaks”) ist eine Mode-Plattform, mit der Nutzer Outfits, Collagen, Frisuren und Schminktipps veröffentlichen können.

FashionFreax GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 2008
Sitz Wächtersbach
Mitarbeiter 6
Branche Mode
Website www.fashionfreax.net
Stand: 2012 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2012

Inhaltsverzeichnis

Funktion[Bearbeiten]

Nutzer können eigene Outfits oder fremde Styles posten und oder andere als Favoriten markieren. Die Nutzer können anderen Nutzern „folgen“, um deren Einträge in „activity feed“ sichtbar zu machen. fashionfreax bietet Fashion Bloggern die Möglichkeit, ihre eigenen Blogs in der Community zu promoten und Fans zu sammeln.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zwillinge Johannes Theilmann und Ulrich Theilmann gründeten 2007 fashionfreax[1][2]. Die Mode Plattform förderte 2009 junge Designer aus Deutschland, um den Besten ein großes kommerzielles Publikum zur Verfügung zu stellen.[3] 2010 wurde fashionfreax von Empora übernommen und mit den Gründern weiter ausgebaut. Momentan (Stand 2012) hat fashionfreax über 8 Millionen Outfit Ansichten pro Monat. Laut fashionfreax werden zurzeit täglich tausende Einträge veröffentlicht sowie über 1.000 Neuanmeldungen verzeichnet. Die fashionfreax-Community besteht zu 90% aus mobile Nutzern, die von unterwegs neue Trends entdecken oder eigene kreieren.

In der Community werden verschiedenen Mode-Blogs aggregiert. Manche Nutzer veröffentlichen so z. B. ausschließlich selbstgeschossene Fotos, während sich andere auf das "reposten" spezialisieren oder eigene Outfits mit "reposts" mischen. Einträge mit den meisten Favoriten werden unter "Beste Outfits" promoted andere werden nach Ländern, Städten und Marken kategorisiert.

Im Dezember 2011 kam es bei "Wetten, dass..?" zu einem Eklat. Karl Lagerfeld wurde auf seine Zusammenarbeit mit Breuninger angesprochen, die er nicht zu kennen schien. fashionfreax erstellte darauf hin eine Collage namens "Breuninger who?"[4] in Anspielung auf Karl Lagerfelds Foto "Karl who?". Diese Collage nutzt er sehr zur Freude der fashionfreax Community als Inspiration für eine Skizze, die er als Entschuldigung für Breuninger in der FAZ[5] veröffentlichen ließ.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FEM gewinnt fashionfreax als Partner – Gründung von FashionFreax
  2. techcrunch (englisch)
  3. Die neuen Stars am Modehimmel – Designerwettbewerb für Jungdesigner
  4. Karl Lagerfeld zu Breuninger. Fashionfreax: "Breuninger who? stuttgarter-zeitung.de-Artikel vom 5. Dezember 2011
  5. FAZ Skizze von Karl Lagerfeld

Weblinks[Bearbeiten]