Falling Walls Conference

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wissenschaftskonferenz Falling Walls am 9.11.2009 wurde anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls von der Einstein Stiftung Berlin initiiert. Ziel des Kongresses ist es, an diesem historischen Tag einen Blick auf die Welt von morgen zu werfen. Die Konferenz soll in Berlin, am Ort des Mauerfalls, Menschen aus aller Welt zusammenbringen und Impulse geben, um Mauern, die die Menschheit heute umgeben, zu durchbrechen.

Die Themenfelder sind: Anthropologie, Chemie, Energie, Ernährung, Geschichte, Immunologie, Ingenieurwissenschaft, Kommunikation, Kunstgeschichte, Mathematik, Medizin, Neurowissenschaft, Nuklearphysik, Paläontologie, Psychologie, Soziologie und Wirtschaft - um eine Auswahl zu nennen. Die Redner kommen von führenden Forschungseinrichtungen weltweit: beispielsweise CERN, Charité, Collège de France, Duke University, ETH Zürich, Fraunhofer-Gesellschaft, Freie Universität Berlin, Humboldt Universität, Technische Universität, Helmholtz Gemeinschaft, Iter, Max-Planck-Gesellschaft, MIT, Princeton, University of Chicago.

Die Sprecher der Konferenz 2009 sind: Alain Aspect, Jean-Michel Borys, Michel Brunet, Dipesh Chakrabarty, Matthias Driess, Detlef Günther, John-Dylan Haynes, Rolf-Dieter Heuer, Norbert Holtkamp, Harold James, Stefan Kaufmann, Gerhard Knies, Angela Merkel, Richard Morris, Glenn Warren Most, Klaus Robert Müller, Miguel Nicolelis, Martin E. Schwab, Peter Seeberger, Tricia Striano, Franz-Josef Ulm, Wendelin Werner, Thomas Wiegand.

Veranstalter der Falling Walls Conference ist die Einstein Stiftung Berlin, die gemeinnützige Stiftung zur Förderung exzellenter Wissenschaft.

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.