Fading Sunday

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fading Sunday
Allgemeine Informationen
Herkunft Griesheim, Deutschland
Genre(s) Collegerock, Pop-Punk
Gründung 2013
Website www.fadingsunday.com
Gründungsmitglieder
Kev de Santa
Schlagzeug, Gesang
Jamal Abu-Shihada
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Kev de Santa
Bassgitarre, Gesang
Pascal Schellhaas (seit 2014)
Gitarre, Gesang
Lucas Wolfsturm (seit 2016)
Schlagzeug
Michael Däsch (seit 2018)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug, Gesang
Jamal Abu-Shihada (2013-2018)
Gitarre, Gesang
Luca DeBari (2013-2016)

Fading Sunday ist eine deutsche Rockband mit englischen Texten, die 2013 in Griesheim gegründet wurde und sich in Richtung des Collegerock oder Pop-Punk orientiert, aber auch kleine Ausreißer in Richtung Alternative und Grunge macht.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Vorgeschichte 2009-2013[Bearbeiten]

Bandgründer de Santa und Shihada kannten sich schon wärend Schulzeiten und gründeten 2009 den ersten Vorläufer zu Fading Sunday mit "1 Day Holiday" welcher später zu "Crumple Sox" umbenannt wurde, welche sich zu meist mit Covern aber auch schon eigenen Songs beschäftigte. Als sie dann 2013 nach einem zweiten Gitarristen und einem neuen Bassisten suchten, wurde die Band ein weiteres Mal zu Fading Sunday umbenannt.

Gründung 2013[Bearbeiten]

Als sich Leadgitarrist und Sänger Luca DeBari bei der Band bewarb, brachte er Lieder seiner damals aufgelösten Band "Dice" mit Einverständnis der ehemaligen Bandmitglieder und inkooperierte diese in das Programm von Fading Sunday und übernahm bei diesen den Hauptgesang.

Hearts and Fireworks EP und Trennung von DeBari 2014-2016[Bearbeiten]

Am 4. Juni 2014 veröffentlichte die Gruppe ihr erstes Musikvideo zu dem Lied Chapter Over, welches in Griesheim produziert wurde, auf ihrem YouTube-Kanal.

Da die Band noch nach einem Bassisten suchte, brachte DeBari September 2014 seinen ehemaligen Mitschüler Pascal Schellhaas in die Gruppe.

Am 20. Dezember 2014 veröffentlichte die Band offiziel ihre EP Hearts and Fireworks mit den gesamten Liedern von de Santa und DeBari heraus, in der aber nicht Schellhaas sondern de Santa den Bass einspielte, da die Aufnahmen schon vor Schellhaas' Eintritt beendet waren.

Samstag den 23. Mai 2015 trat die Gruppe auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt auf.[1]

Am 29. Dezember 2015 veröffentlichte Fading Sunday ein Lyricvideo zu dem Song Fight 4 Your Life.

Am 20. Januar 2016 gab die Band auf ihrer Facebook seite bekannt, dass DeBari nicht mehr Teil der Band sein wird.[2] Dies hatte sich schon 2015 abgezeichnet, da zwischen de Santa und Debari's Musikstilen und Vorstellungen ein zu großer Unterschied bestand, welche erst beide und dann die gesamte Band in eine Schreibblockade führte. Um die Freundschaftliche Beziehung nicht zu strapazieren, entschied sich DeBari die Band für eigene Projekte zu verlassen.

Play It Loud und Trennung von Shihada 2016-2018[Bearbeiten]

Ohne Leadgitarristen machte sich die Band auf die Suche diese Stelle zu schnellstens zu besetzen. Unter mehreren Bewerben wurde Lucas Wolfsturm ausgesucht.

Am 18. August 2016 veröffentlichte Fading Sunday das Musikvideo zu Breakout welches genutzt wurde, um Wolfsturm offiziel vorzustellen. Auch Breakout wurde in Griesheim produziert.

Am 23. Dezember 2016 brachte die Gruppe ihr erstes Album Play It Loud heraus in welchem sie verschiedene Stile (z.B.: Alternative und Grunge) mit ihrem eigentlichem Stil vermischten.

Am 11. März 2017 trat die Gruppe auf dem Soundgarden Festival in Friedberg (Hessen) unter Anderen mit der Band Evil Cavies und Shawn. auf.[3] Mit letzterer trat Fading Suday auch öfter auf.

Am 11. August 2017 veröffentlichte die Band ihr drittes Musikvideo zu Play It Loud welches größtenteils in Kassel produziert wurde.

Donnerstag den 8. März 2018 wurde das vierte Musikvideo der Band zu Thoughts, welches in Griesheim produziert wurde, veröffentlicht.

Am 9. Juni 2018 hatte die Band einen Auftritt bei dem Christopher Street Day in Aschaffenburg.

Am 2. September 2018 gab die Band auf ihrer Facbook Seite bekannt, dass Shihada die Band verlassen hat und gleichzeitig Michael Däsch sein Nachfolger sein wird.[4] Dies ging einher mit der Tatsache, das Shihada schon 2017 in die Uni Aachen wechselte und ein längeres Auslandssemester vollzog wodurch die Band einige Auftritte absagen musste. Da Shihada die Band damit nicht aufhalten wollte, bot er wiederholt an, nach einem neuen Schlagzeuger Ausschau zu halten. Dies geschah Mitte des Jahres 2018 und es wurde schnell Däsch in die Gruppe geholt.

2019-Heute[Bearbeiten]

Am 31. Januar 2019 veröffentlichte die Band ihr fünftes Musikvideo zu dem Titel Wolves.

Am 1. Juni 2019 trat die Band erneut auf dem Christopher Street Day in Aschaffenburg auf.

Diskografie[Bearbeiten]

EPs[Bearbeiten]

2014: Hearts and Fireworks

Alben[Bearbeiten]

2016: Play It Loud

Musikvideos[Bearbeiten]

In allen bisher erschienenen Musikvideos führte de Santa Regie.

Jahr Titel Regiseur
2014 Chapter Over Kev de Santa
2015 Fight 4 Your Life Kev de Santa
2016 Breakout Kev de Santa
2017 Oh Boy(Cover) Kev de Santa
2017 Play It Loud Kev de Santa
2017 Shape of You(Cover) Kev de Santa
2018 Thoughts Kev de Santa
2019 Wolves Kev de Santa

Zeitstrahl der Mitglieder[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Zwischen den Jahren 2014 und 2017 nahm die Band an mehreren Newcomer-Konzerten teil u.A. SPH Bandcontest und Lokalmatadoren Teil.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PROGRAMM. Abgerufen am 6. Juli 2019.
  2. Fading Sunday. Abgerufen am 6. Juli 2019.
  3. Soundgarden Sunrise. Abgerufen am 6. Juli 2019.
  4. Fading Sunday. Abgerufen am 6. Juli 2019.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.