FC United Zürich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild

United Zürich
Basisdaten
Name Fussballclub United Zürich
Gründung 1985: FC Fenerbahce Zürich
2010: FC United Zürich
Farben blau / weiss
Präsident Gabriel Zeyrek
Website www.fc-uz.ch
Erste Mannschaft
Trainer Ryszard Komornicki
Stadion Sportanlage Buchlern
Plätze 1150
Liga 2. Liga interregional (Gruppe 5)
2013/14 6. Platz
Heim
Auswärts

Der FC United Zürich ist ein Schweizer Fussballverein aus der Stadt Zürich. Die erste Mannschaft spielt derzeit in der 2. Liga interregional.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 1. Juli 1985 von der türkeistämmigen Gemeinschaft in Zürich als FC Fenerbahce Zürich gegründet und spielte in den tiefsten Regionalligen. Der ehemals türkisch dominierte Verein entfernte sich seither jedoch zunehmend von den Wurzeln, sodass zuletzt gar keine Türken mehr im Aufgebot standen.[1]

2008, mitten im Abstiegskampf in der 4. Liga, übernahmen Orhan Yilmaz und Bernhard Fanger den FC Fenerbahce, mit dem Ziel, einen neuen Verein mit „Multi-Kulti“-Philosophie in Zürich aufzubauen.[2] Am 18. März 2010 wurde, um die Öffnung für alle Nationalitäten zu demonstrieren, eine Namensänderung in FC United Zürich vollzogen. Inzwischen in der 3. Liga, verkündete der Verein in einem doppelseitigen Zeitungsinserat, „dem FCZ, GC, YB, FCB, FCSG und FCL Feuer unterm Hintern [zu] machen“.[3] Man strebe an, 2018 Schweizer Meister zu werden. Diese PR-Kampagne führte zu grossem Aufsehen, auch von Seiten der Zürcher Grossvereine FCZ und GC gab es Reaktionen.[4]

Mit Hilfe von Neuverpflichtungen von Ex-Profispielern und Massimo Rizzo als Trainer, aktuell Co-Trainer beim FC Zürich, konnte bis 2012 der zweite und der dritte Aufstieg bewerkstelligt werden. Seitdem spielt der FC United Zürich in der 2. Liga interregional. Im Januar 2013 traten die Gründer Yilmaz und Fanger zurück. Als Nachfolger konnte Gabriel Zeyrek gefunden werden, der wieder verstärkt auf den Aufstieg pochte, weshalb der ehemalige Super League-Trainer Ryszard Komornicki engagiert wurde, der den Verein umgehend an die Tabellenspitze führte (Stand Mai 2015).[2]

Unter den aktuellen Spielern gehören auch die Ex-Profis Ifet Taljevic (ex-FC St. Pauli), Savvas Exouzidis (ex-Panionios Athen) und Topscorer David Blumer (ex-FC Wil).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.