Evil bit

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Evil Bit ist ein fiktives IPv4-Header-Feld, vorgeschlagen in RFC 3514[1], ein Aprilscherz aus dem Jahr 2003, verfasst von Steve Bellovin. Der RFC hat vorgeschlagen, dass das letzte nicht genutzte Bit, das „Reserved Bit“,[2] genutzt werden kann, um anzugeben, ob das Paket mit böser Absicht gesendet wurde. Damit wird die Technik der Computersicherheit zu einem einfachen Problem - ignorieren Sie einfach alle Nachrichten, bei denen das böse Bit gesetzt ist, und vertrauen Sie dem Rest.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RFC 3514. – The Security Flag in the IPv4 Header. 1. April 2003. (englisch).
  2. Luis Rocha: The Evil Bit. In: Count Upon Security. 1. April 2013, abgerufen am 24. Mai 2021 (englisch).
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.