European Antidiscrimation Council

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der European Anti-Discrimination Council – EAC (Europäischer Antidiskriminierungsrat) ist eine nichtstaatliche Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ungerechtfertigte Diskriminierungen innerhalb der Europäischen Union zu mindern.

Der EAC stellt sich gegen jede Form von Diskriminierung und strebt die Verwirklichung harmonischer und gerechter Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle europäischen Bürger und auf dem Gebiet der EU lebenden Menschen an.

In Besonderheit stellt sich der EAC gegen Diskriminierung aufgrund der folgenden Diskriminierungsmerkmale

- Rasse und ethnische Herkunft

- Geschlecht

- Religion und Weltanschauung

- Behinderung

- Alter (jedes Lebensalter)

- sexuelle Identität

Der EAC unterstützt jedes Jahr den Europäischen Antidiskriminierungstag.

Am 18. Juli 2008 hat der 3. Deutsche Antidiskriminierungstag in Bonn stattgefunden. Dabei hat der zuständige EU Kommissar, Herr Vladimir Špidla, Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit, ehemaliger Premierminister der Tschechischen Republik, die Perspektiven der Europäischen Antidiskriminierungspolitik erläutert.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.