Erich Stockhorst

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erich Stockhorst (* 1921; † unbekannt)[1] war ein deutscher Polizeibeamter und Sachbuchautor.

Stockhorst wurde vor allem bekannt als Autor des seit 1967 mehrfach, seit 1985 im rechtsextremistischen Arndt-Verlag[2][3] herausgegebenen biographischen Buches zum Nationalsozialismus 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich?.

Schriften[Bearbeiten]

  • 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich? blick + bild, Velbert u. Kettwig 1967
  • 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich? VMA, Wiesbaden 1967
  • 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich? Arndt, Kiel 1985, ISBN 3-88741-117-X
  • 5000 Köpfe. Wer war was im Dritten Reich? Arndt, Kiel 1998
  • 5000 Köpfe. Wer war was im 3. Reich. Arndt, Kiel 2000, ISBN 3-88741-116-1 (Unveränderter Nachdruck der ersten Auflage von 1967).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert B. Slocum: Biographical Dictionaries and related Works. An International Bibliography of Collective Biographies, Bio-Bibliographies, Collections of Epitaphs, Selected Genealogical Works, Dictionaries of Anonyms and Pseudonyms, Historical and Specialized Dictionaries, Biographical Materials in Government. Band 1. 1978, S. 104.
  2. Verfassungsschutzbericht 2008 Schleswig-Holstein, S. 56
  3. Verfassungsschutzbericht 2008, S. 140
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.