Eoudong

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Siehe auch: Koreanischer Name
Koreanisches Alphabet: 어우동, 어을우동
Chinesische Schriftzeichen: 於宇同, 於乙宇同
Revidierte Romanisierung: Eoudong, Eoeuludong
McCune-Reischauer: Ŏudong, Ŏŭludong

Eoudong (* um 1430; † 18. Oktober 1480) war in der Joseon-Dynastie eine koreanische Tänzerin, Schriftstellerin, Malerin, Dichterin und Künstlerin. Sie entstammte einer adligen Familie. Ein Großteil ihrer Werke ist verloren gegangen. Es sind nur einige Sijo- und Geomungo-Stücke von ihr erhalten geblieben.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Kang, Jae-eun und Suzanne Lee: The land of scholars: two thousand years of Korean Confucianism. Paramus. Homa & Sekey Books, New York 2006, ISBN 978-1-931907-30-9 (englisch).
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.