Enrico Seppelt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enrico Seppelt (* 20. Juli 1980 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Journalist. Von 1998 bis 2020 arbeitete er als Nachrichtenreporter beim privaten Radiosender Radio Brocken. Außerdem war er für das HalleForum tätig und leitet den Verein Halle-Transparenz e.V.

Biographie[Bearbeiten]

Seppelt wuchs in Großkorbetha in der Nähe von Weißenfels auf, wo er ab 1987 zur Schule ging. 1991 wechselte er die POS Adolph Diesterweg (heute Oberschule I - Gesundbrunnen) nach Halle (Saale), im selben Jahr auf das Südstadt-Gymnasium. Die letzten Jahre seiner Schulzeit verbrachte Seppelt auf der Sekundarschule Alexander von Humboldt in Halle-Südstadt.

Wenig später kam er durch seine Familie auf die Idee, Altenpfleger zu werden. Von 1997 bis 2000 absolvierte er die Ausbildung an der Berufsbildende Schule (BBS) V für Gesundheit, Körperpflege und Sozialpädagogik, welche er jedoch vorzeitig abbrach.

Im Juli 1998 kam Seppelt über ein Volontariat zum privaten Radiosender Radio Brocken, wo er Einblicke in die redaktionelle Tätigkeit erhalten hat. Nach diesem Volontariat wurde ihm angeboten, Moderationen zu übernehmen. Von 2010 - 2020 bearbeitete Seppelt das Themengebiet Nachrichten und war stellvertretender Nachrichtenleiter.

Im Juni 2012 gründete Seppelt das "HalleSpektrum", wenig später gefolgt von "Du bist Halle". Dahinter steht weiterhin der Verein "Halle-Transparenz e.V.". Die meisten Texte für die Plattformen schreibt Seppelt selbst. Ziel ist es, für mehr Transparenz im politischen Geschehen der Stadt Halle (Saale) zu sorgen. So möchte man den Bürgern die Vorgänge im Stadtrat verständlich machen. Jedoch spiegelt sich in den Texten gerne seine eigene beeinflussbare Meinung bzw. Falschmeldung von Tatsachen wieder. In Folge seiner ehrgeizigen, teils auch spekulativen und nicht ausgereiften journalischen Arbeit leidet Seppelt seit ca. 2018 an gesundheitlichen neurologischen Folgen im Bereich des Denk- u. Sprachzentrums. Seine Arbeit beim Radio konnte er so nicht mehr fortsetzen.

Aktuell ist Seppelt nur für "Du bist Halle", sowie dem 2020 neu gegründeten "SAIN" (Sachsen - Anhalt im Netz) redaktionell tätig und verantwortlich. An Pressekonferenzen nimmt er nur noch per Webcam und "eingeblendeten Fragen" teil. Kommentare zu seinen Berichten werden auf Online-Plattformen weder kommentiert, moderiert, noch gelöscht. Hierfür erntete er bereits mehrfach scharfe Kritik der Stadt Halle (Saale).

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.