Ellen Wesemüller

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ellen Wesemüller (* 1980 in Hannover) ist eine deutsche Schriftstellerin und Politikwissenschaftlerin.

Inhaltsverzeichnis

Biographie[Bearbeiten]

Ellen Wesemüller hat Politikwissenschaft, Geschichte und Sozialpsychologie in Hannover und Kapstadt studiert und war Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie und Historischen Seminar der Universität Hannover.[1] Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Feminismus, Gender, Körper und Klassengesellschaft.[2] Sie wurde außerdem an der Berliner Journalisten-Schule ausgebildet. Als (Fach-)Journalistin hat sie für die Berliner Zeitung, Die Zeit, die tageszeitung und für die Blätter für deutsche und internationale Politik gearbeitet.

Werke[Bearbeiten]

Wissenschaftliche Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • African nationalism from apartheid to post-apartheid South Africa: a critical analysis of ANC party political discourse. Ibidem-Verlag, Stuttgart 2005, ISBN 3-89821-498-2 (englisch, 118 S.).
  • Mart Busche, Laura Maikowski, Ines Pohlkamp, Ellen Wesemüller (Hrsg.): Feministische Mädchenarbeit weiterdenken: Zur Aktualität einer bildungspolitischen Praxis (= Gender studies). Transcript Verlag, Bielefeld 2010, ISBN 978-3-8376-1383-4 (327 S.).

Literarische Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quelle für Biographie: Edit Nr. 58, S. 127.
  2. Autoreninfo des Transcript Verlages.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.