Elke Bergsma

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elke Bergsma (* 18. April 1968) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Elke Bergsma wuchs in Ostfriesland auf.[1] Sie ist Diplom-Geographin und bei der kommunalen Gesellschaft Gießener Wohnbau für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Seit 2007 schreibt sie Bücher.[2] Zunächst versuchte sie sich in verschiedenen Genres, spezialisierte sich aber schließlich auf Kriminalromane. Im Jahr 2011 gewann sie mit "Götterdämmerung" den Krimischreibwettbewerb der Gießener Allgemeinen Zeitung.[3] Inzwischen werden ihre Veröffentlichungen auch überregional wahrgenommen.[4]

Bergsma lebt in Heuchelheim.[5]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Ostfrieslandkrimis[Bearbeiten]

Liebesroman[Bearbeiten]

  • Single, alleinerziehend (unter dem Pseudonym Jule Meeringa)
  • Neles Aufbruch zum Horizont, Ehgart und Albohn, 2006, ISBN 978-3-936705-98-0

Kinder-/Jugendroman[Bearbeiten]

Sachbuch[Bearbeiten]

  • Integrierte Quartiersentwicklung Gießener Nordstadt. Wohnbau Gießen, 2007, OCLC 712769598

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elke Bergsma veröffentlicht Merle & Mo., In: Gießener Zeitung vom 13. April 2010. Abgerufen am 6. Juni 2014
  2. Verkaufsrekorde: Elke Bergsmas Roman "Das Teekomplott". In: Gießener Allgemeine Zeitung vom 6. September 2013. Abgerufen am 3. Juni 2014
  3. „Götterdämmerung“ am Schwanenteich. In: gugge’ma. Nr.2, 2011. Abgerufen am 3. Juni 2014
  4. Fröhliches Morden im ostfriesischen Canhusen. Interview mit Elke Bergsma. NDR Kultur am 14. Februar 2014.
  5. Heimische Schriftstellerin Elke Bergsma legt „Tödliche Saat“ vor. In: Gießener Anzeiger vom 4. Januar 2014. Abgerufen am 3. Juni 2014
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.