Elia Bragagna

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elia Bragagna (* März 1956 in Vigolo Vattaro, Trentino, Italien) ist eine österreichische Ärztin und Sexualtherapeutin.

Leben[Bearbeiten]

Bragagna studierte Medizin an der Universität Wien und promovierte 1990 zum Dr. med. Darauf folgt die Ausbildung zur Psychotherapeutin und Fortbildung auf den Gebieten der Sexualberatung/ Sexualpädagogik und Ganzheitsmedizin. 1997 erhielt sie ihr Diplom für Psychosomatische Medizin. 2002 schloss sie an der Abteilung für Sexualforschung der Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Sexualtherapie-Ausbildung ab.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Zwischen 2002 und 2007 war sie Leiterin der ersten öffentlichen Sexualambulanz Österreichs für Männer und Frauen, im Wiener Wilhelminenspital.

Ab 2004 widmet sich Bragagna sexualmedizinischen Schulungen von ÄrztInnen, Pflegepersonal und SexualpädagogInnen. Es folgten regelmäßige Informationsabende für Laien. Bragagna war 2006 und 2008 Organisatorin des Europäischen Tages für Gesundheit und Sexualität“ im Wiener Rathaus mit über 9.000 Besuchern.

2009 gründet sie die Akademie für Sexuelle Gesundheit (AfSG). Anfang 2010 folgt die Gründung von SexMedPedia, einem Internetlexikon für sexuelle Gesundheit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Weiblich, sinnlich, lustvoll – Die Sexualität der Frau. Carl Ueberreuter, 2010, ISBN 978-3-8000-7475-4.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.