Einlaufen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Einlaufen bezeichnet man umgangssprachlich das meist ungewollte Sich-Zusammenziehen von Wolle nach einem Wasch- oder Trockenvorgang.

Die Oberfläche einer Wollfaser hat scharfkantige Schuppen. Bei Behandlung mit Wasser und Hitze und viel Bewegung verhaken sich die Wollfasern ineinander. Es kommt zum Einlaufen der Wäsche.

Die meisten Waschmaschinen bieten Wollprogramme, welche bei maximal 30 °C die Wolle nur sanft hin und her schaukeln. Unter zusätzlicher Verwendung eines Wollwaschmittels können Wollkleidungsstücke in der Waschmaschine gewaschen werden. Wäschetrockner arbeiten stets mit hohen Temperaturen und schnelleren Bewegungen und eignen sich daher nicht zur Behandlung reiner Woll-Textilien. Zu beachten ist immer das Kleidungsetikett, das eindeutige Waschvorschriften bestimmt.

Um dem Einlaufen von Wollfasern vorzubeugen, können dem Gewebe Kunststofffasern hinzugefügt werden.

Siehe auch: Schrumpfen (Textil).

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.