Ein Land zwei Dörfer

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 2008-2009 in Argentinien gedrehte Film Ein Land zwei Dörfer behandelt die sogenannte „Zwei Dörfer-Problematik“ bzw. die Herausarbeitung der gegenwärtigen Koexistenz von zwei Kommunitäten: deutschsprachigen jüdischen Auswanderern auf der einen und Deutschen nicht jüdischer Herkunft auf der anderen Seite. Darüber hinaus unternimmt der Film den Versuch, neben der Darstellung der getrennten Wirklichkeiten beider Gemeinschaften auch ihre Sicht auf die argentinische Mehrheitsgesellschaft sowie deren Wahrnehmung der erwähnten Gemeinden aufzuzeigen.

In einem lebhaften wissenschaftlichen Diskurs werden auch die soziokulturellen und politischen Besonderheiten Argentiniens mit Blick auf das heutige antisemitische Ressentiment thematisiert, die sich in Interviews mit Vertretern der Mehrheitsgesellschaft widerspiegeln.

Technische Angaben[Bearbeiten]

  • Titel: „Ein Land zwei Dörfer“, "Un país, dos pueblos"
  • Regisseur: Amiran Gabunia
  • Herausgabejahr: 2008/2009
  • Format: DVD
  • Dauer: 46 min
  • Drehort: Argentinien
  • Sprache: Deutsch-Spanisch
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.