Edgar Valentin Flückiger

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edgar Valentin Flückiger (* 1947 in Schaffhausen, Schweiz, von Huttwil Bern stammend) ist Astrologe, Autor, Jounalist, Dichter und Maler.

Leben[Bearbeiten]

Arbeitet vorwiegend als Astrologe mit neuen Horoskoparten. Gemeinsam mit anderen entwickelte er diverse Programme. Erfand zusammen mit Konrad Kürsteiner Achsen mit mehreren Vektoren. Erfnder der LINEARE, eine Darstellung der Horoskope als Radix in Progression, Transiten und Direktionen. Verschiedene Direktionsarten selber erfunden und eingeführt. Erfinder der Erd-Direktion. Anwender und Verbreiter der Kreis- und Linien-Teilung bis hinunter zu geringen Phasengrössen. (Etwa Kreisteilung 360° durch 24 = 15° Grad vom Kreis oder der Linie. Womit exakt gearbeitet werden kann.

"Da es eine Richtung Licht nicht gibt, das Licht breite sich astrologisch betrachtet nach allen Seiten aus", arbeitet er seit den 70-er Jahren mit Horoskopen in der Spiegelung. Er zog schliesslich mit Hilfe der Computertechnik das ganze Horoskop auf die Linie. Vor allem mit dem Argument, dass wir linear denken (lernten) und Spiegelungen, vor allem exakte, im Kreis mit blossem Auge so gut wie gar nicht auffindbar wären. Diese lineare Methode gehört im Sinne der Metagnose und Prognose zur nachvollziehbar erfolgreichsten der westlichen Astrologie.

Wurde mit Prognosen (auch Erdbeben teilweise taggenau prognostiziert) und Politischer Astrologie bekannt. War Einzelberater und Astrologie-Philosoph für fortgeschrittene Astrologen (Autoren-Schulung und Berater) und schrieb umfassende Hilfen und Anleitungen im Verständnis einer alten Astrologie. Die er allerdings wiederum in neuem Gewand erscheinen liess. Horoskope auf Linien: Die Linie von links nach rechts der Weg, die Linie in der Hälfte brechend, um den Rückkehr unterhalb zurück zum Ausgangspunkt zu führen. So erscheint seine Horosopdarstellung in den Programmen. Die geniale Darstellungsweise beeinflusste andere Astrologen und die Astrologie an sich.

Als Astrologieautor schrieb Valentin Textanlaysen für kommerzielle Programme. Ariadne, Die Astrolgie des I Ging. Apollon für Windows, und andere Programme. Das Mysterienspiel "FROSCHKöNIG" in Versform umfasst 400 Buchseiten, im Programm Astrologie des I Ging seit ca. 1995 enthalten. Inhaber der Apollon Edition in Neunkirch seit (ca. 1977 (?) Philosoph, Buchautor und Theaterstückeschreiber, Dichter und Aphoristiker. Schrieb Romane "Uralter Patient" und Kurzgeschichten. Das Zitatenbuch "Freisprüche" und (zum Programm) der Astrologie des I Ging ein Lebensdrama für die verschiedenen Lebensphasen DER 64 HEXAGRAMME. R/Sch.

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.