Eberhard Iskratsch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eberhard Iskratsch (* 1951 in Bleiburg, Kärnten) ist ein österreichischer Maler und Musiker, derzeit wohnhaft in Neumarkt am Wallersee.

Iskratsch absovierte von 1960 - 1973 ein Musikstudium im Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt. 1978 erfolgte der Übergang von Musik auf spontanes Malen (Atelierausbildung). Er besuchte 1981 und 1982 die Internationale Sommerakademie in Salzburg unter Leitung von Gerhard Rühm, Georg Eisler und Rolf Szymanski.

Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der abstrakten Malerei.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1980 Salzburg, Traklhaus, "Palette 80"
  • 1984 Klagenfurt, Kellergallerie
  • 1986 Salzburg, Rathaus, "Hinter verschlossenem Tor"
  • 1990 Salzburg, Musikschulwerk, "Musikbilder"
  • 1995 Salzburg, Bildungswerk
  • 1997 Neumarkt am Wallersee, Fronfeste, "Kunst in der Fronfeste" (Mitaustellung)
  • 2002 Neumarkt am Wallersee, Festsaal, "Künstler um den Wallersee" (Mitaustellung)

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.