EWM AG

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
EWM AG
Firmenlogo EWM AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1957
Sitz Mündersbach
Leitung Bernd Szczesny, Vorstandsvorsitzender
Mitarbeiter > 650 weltweit
Umsatz > 80 Mio Euro[1]
Branche Schweißtechnik
Website www.ewm-group.com

Die EWM AG (bis 2013 EWM Hightec Welding GmbH) ist ein deutscher Hersteller und Anbieter von Schweißgeräten und -zubehör im Bereich der Lichtbogenschweißtechnik mit Sitz in Mündersbach im Westerwald. Die Abkürzung EWM steht für Elektrowerke Mündersbach.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Schweißgeräte damals und heute

Die Elektrowerke Mündersbach wurden 1957 von Edmund Szczesny gegründet. Das Unternehmen entwickelte und produzierte zunächst Elektronikbauteile und war ab 1983 Zulieferer für Schweißgerätehersteller tätig. 1988 brachte es den ersten Inverter für WIG-Schweißgeräte (Wolfram-Inertgas) auf den Markt. Das Produktportfolio wuchs um eine eigene Schweißgeräteserie, die 1993 erstmals auf der Messe Schweissen & Schneiden präsentiert wurde.

Diesem wichtigen Schritt der Firmenchronik folgten weitere Standortgründungen wie zum Beispiel 2001 die Gründung des Joint Venture EWM-Huaheng welding Co., Ltd. in China, aus dem 2005 die hundertprozentige Unternehmenstochter EWM-China hervorging.

2007 hatte das Unternehmen rund 300 Mitarbeiter an sieben Standorten weltweit und erzielte einen Umsatz von rund 40 Mio Euro.[2] Seit 2009 präsentiert sich EWM mit einem neuen Corporate Design, Logo und neuer Farbe der Schweißgeräte auf dem Markt. 2013 erfolgte dann die Umwandlung der EWM Hightec Welding GmbH in die Aktiengesellschaft EWM AG.

Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 700 Mitarbeiter an 17 Standorten weltweit.

EWM ist einer der größten Arbeitgeber im Oberen Westerwald und gleichzeitig einer der größten Ausbildungsbetriebe dieser Region.

Logo alt und neu

Standorte[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Hauptsitz Mündersbach
EWM Mündersbach

Der Hauptsitz liegt mit drei Werken in Mündersbach im Westerwald. Das Technologie- und Innovationszentrum besteht seit der Gründung 1957. Hier sind Forschung, Entwicklung und Produktion tätig. Seit 1991 befindet sich in Mündersbach Werk 2 der EWM AG, in dem vor allem die Produktion aber auch Qualitätssicherung sowie Materialwirtschaft angesiedelt sind. Außerdem agieren dort die Geschäftsleitung und der Vertrieb. Das Marketing, Online-Kommunikation und die IT befinden sich in dem 2014 erbauten Werk 3, das den Hauptstandort vervollständigt.

Am Hauptstandort in Mündersbach sind derzeit rund mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Pulheim

Die Niederlassung Pulheim ist seit 2003 Verkaufs- und Servicestützpunkt im Großraum Köln. Der Service beinhaltet Wartung, Kalibrierung und Reparatur von Schweißgeräten und den dazugehörigen Schlauchpaketen. Zudem bietet der Standort die Vermietung und den Erwerb von Schweißgeräten an. Der Schwerpunkt liegt als Beschaffungsdienstleister in allen Bereichen, vom Werkzeug über Betriebseinrichtung bis hin zum Arbeitsschutz. Außerdem werden die Prozesse des Kunden begleitet und optimiert.

Neu-Ulm

2010 hat EWM in Neu-Ulm die Schweißtechnik Handels GmbH gegründet und ist für handwerkliche und industrielle Anwender aus dem Vertriebsgebiet Süddeutschland zuständig. Zum Service der Niederlassung zählen Reparatur-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten von Handgeräten, automatisierten Anlagen, Roboterschweißanlagen und Schweißbrennern unabhängig vom Fabrikat. Ausgeführt entweder in der Niederlassung oder beim Kunden vor Ort.

Die Niederlassung Neu-Ulm wurde 2016 als DVS-Kursstätte zugelassen. Damit ist die Bildungseinrichtung Ansprechpartner für Kunden aus der Region z.B. für die Absolvierung von Schweißlehrgängen und Schweißprüfungen.

Siegen

Die Niederlassung in Siegen bietet dem Kunden seit 2011 zum einen den Verkauf von Schweißgeräten und Zubehör sowie Service im Bereich der Schweißtechnik an. Dazu zählen Beratung und Lösungsfindung von manuellen und automatisierten schweißtechnischen Aufgabenstellungen. Außerdem besteht der Service aus Reparatur, Wartung und Überprüfung von Schweißgeräten, Schweißbrennern, Autogengeräten und Absauganlagen.

Rathenow

Neben dem Verkauf von Schweißgeräten und Zubehör bietet die 2012 gegründete Niederlassung Rathenow eine spezifische Beratung für Endkunden an. Diese beinhaltet z.B. eine Kostenanalyse für Baugruppen oder für die gesamte Produktion. Zusätzlich können gezielte Versuchsschweißungen im manuellen, mechanisierten und automatisierten Bereich durchgeführt werden.

Göttingen

2013 eröffnete EWM einen Standort im Norden Deutschlands. In Göttingen liegt der Schwerpunkt beim Einsatz von Schweißtechnologien im Automatisierungs- und E-Hand-Bereich vor allem in der Automobil- und metallverarbeitenden Industrie. Neben Reparaturen und Service an Geräten

aller Fabrikate bietet die Niederlassung Schulungen, Vorführungen und einen Notfall-Service an. Zum Tagesgeschäft gehört die Betreuung der Endkunden im Bereich der verarbeitenden Industrie und dem Handwerk.

Tettnang

Der Standort in Baden-Württemberg ist seit 2014 für den Vertrieb und Service von Schweißgeräten und Zubehör im Raum Bodensee und Allgäu verantwortlich. Außerdem bietet die Niederlassung in Tettnang spezifische Kundenberatungen zu schweißtechnischen Problemen an.

Die EWM Niederlassung in Tettnang ist eine Zweigniederlassung der EWM Schweißtechnik Handels GmbH in Neu-Ulm.

Koblenz

2015 eröffnete EWM mit der Niederlassung in Koblenz einen Ansprechpartner zur Beratung und Betreuung der Kunden im Raum Koblenz, Neuwied, Limburg sowie im Hunsrück und Westerwald. Zudem bietet die Niederlassung einen Fachmarkt für Schweißgeräte und Zubehör. Zum Service der Niederlassung gehören Schweißvorführungen und Schulungen beim Kunden vor Ort oder in der Niederlassung.

Sankt Augustin

Der Linde Gas & More Shop wird seit Anfang 2017 durch die EWM Schweißfachhandels GmbH in Sankt Augustin betrieben. Neben schweißtechnischer Beratung zählt zum Service u.a. auch die Prüfung und Instandsetzung von Schweißgeräten aller Hersteller. Zusätzlich zu den Schweißgeräten von EWM verkauft der Gas & More Shop technische und medizinische Gase.

München

Die Niederlassung München betreut seit Juni 2017 das Bundesland Bayern. Dazu gehören der Vertrieb und Service, die Wartung und Reparatur im Bereich der Schweißtechnik.

International[Bearbeiten]

Tschechien

EWM ist in Tschechien seit 1994 aktiv. Als Produktions- und Vertriebsstandort ist die Niederlassung für die Kunden hauptsächlich in Tschechien zuständig. Diesen werden tragbare und automatisierte Maschinen vor allem für die Industrie geboten. Neben dem Standardportfolio von EWM bietet der Standort auch die Wartung und Reparatur von Maschinen sowie spezifische Schulungen und Beratungen an.

Österreich

Die EWM Niederlassung in Österreich bietet seit 1996 das Komplettsortiment von EWM, wie Schweißgeräte, -brenner und Schweißzusatzwerkstoffe für manuelle und automatisierte Anwendungen an. Der Standort verfügt zudem über ein Trainings- und Vorführzentrum mit Schulungsbereichen für Theorie und Praxis. Neben technischer Beratung und dem Serviceangebot verfügt die EWM Hightec Welding GmbH in Pinsdorf über einen Reparatur- und Wartungsdienst für Geräte aller Hersteller.

China

In der Produktions- und Vertriebsstätte Kunshan werden seit 2001 unter den gleichen Herstellungs- und Qualitätsstandards wie in Deutschland, ausschließlich Komponenten und Geräte für den asiatischen Markt gefertigt.

EWM China

Die chinesische Niederlassung wurde 2009 vom DVS-Verband als Schulungsstätte zugelassen, um Schweißtechnikexperten unter einheitlichen Standards auszubilden.

Großbritannien

Seit 2004 ist EWM in Großbritannien und Irland aktiv. Seit 2009 besteht in Northumberland eine eigene Niederlassung.

Türkei

Die 2016 eröffnete Niederlassung in Istanbul ist im Verkauf von Stromquellen, Schweißzusatzwerkstoffen und Zubehör aktiv. Des Weiteren bietet die Niederlassung Schulungen und Beratungen für Unternehmen an. Zum Service zählen Reparaturen und ein After-Sales-Service. Als Verbindungsbüro gewährleistet der EWM Standort in der Türkei die Betreuung und Unterstützung regionaler Händler vor Ort.

Schweißprozesse[Bearbeiten]

Zur Lichtbogenschweißtechnik gehören generell 4 verschiedene Verfahren: WIG, MIG/MAG, E-Hand und Plasma. Hierzu hat EWM eigene Schweißprozesse entwickelt:

  • MIG/MAG: coldArc®/coldArc puls®, forceArc®/forceArc puls® (patentiert), pipeSolution®, rootArc®/rootArc puls®
  • WIG: activArc®, spotArc®, tigSpeed®, forceTig® (patentiert), Spotmatic® (patentiert)
MIG/MAG Lichtbogen

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

„Goldjupiter“ mit Urkunde des WBA für EWM, 2006
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
alles zwischen 2006 und 2012 so wie danach fehlt
Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.
  • 2012: Goldjupiter des Wirtschaftskomitees Deutschlands für nachhaltiges Ausbildungsengagement und die Verbindung einer starken Wirtschaftskraft mit sozialem Wirken[5]
  • 2012: Evgeny-Paton-Preis des International Institute of Welding (IIW) für Michael Szczesny als Würdigung seines Beitrages zur Wissenschaft und angewandter Forschung auf dem Gebiet der Schweißtechnologie[6]
  • 2012: 2. Platz beim Wettbewerb „Familienfreundliche Betriebe im Westerwaldkreis“[7]

EWM AWARD[Bearbeiten]

EWM Award "Physics of Welding"

Der EWM-Award "Physics of Welding" ist ein mit 30.000€ dotierter Förderpreis, der zusammen mit EWM und dem DVS alle zwei Jahre ausgelobt wird. Er richtet sich an alle Nachwuchswissenschaftler/innen, die eigene Ideen im Bereich der Schweißprozessforschung entwickeln. Diese Visionen werden zusammen mit der EWM AG umgesetzt.[8]

Literatur[Bearbeiten]

  • EWM. In: Ulrich Kausch: China-Pioniere: Unternehmer berichten von ihren Erfolgen im Reich der Mitte. Campus Verlag, 2007, S. 51–60. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EWM Hightec Welding – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Rhein-Zeitung, 20. Januar 2017"
  2. Ulrich Kausch: China-Pioniere: Unternehmer berichten von ihren Erfolgen im Reich der Mitte. Campus Verlag, S. 51–60.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Jürgen Schreier: EWM Hightec Welding: Die schweißtechnische Innovation des Jahres kommt aus dem Westerwald. MaschinenMarkt, 12. Januar 2007.
  4. Michael Szczesny (Mündersbach im Westerwald). WBA, 7. Juli 2006.
  5. Juliana Pfeiffer: EWM bekommt Wirtschafts-Oskar verliehen. Konstruktionspraxis, 10. November 2011.
  6. Prizes and Awards. IIW; abgerufen am 8. August 2017.
  7. Rheinland-Pfalz liefert weltweit. Landesregierung von Rheinland-Pfalz, 18. Juli 2013.
  8. DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.: EWM-Award. Abgerufen am 4. September 2017 (englisch).
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.