ENRESO 2020

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Template-info.svg Dieser Artikel muß noch wikifiziert werden. Hilf mit!


ENRESO 2020 ist eine von der RWE Vertrieb AG 2006 gegründete und seither geförderte Denkwerkstatt.

Energie- und Immobilienexperten, Wissenschaftler verschiedener Disziplinen, Politiker und Publizisten haben sich zum Ziel gesetzt, die Wechselwirkung von Energie, Immobilien, Wirtschaft und Gesellschaft zu analysieren, zu bewerten und daraus Schlussfolgerungen theoretischer und praktischer Art zu ziehen. Der volle Name gilt als Programm: Energy - Real Estate - Economy - Society.

Der identifizierte Zeithorizont der ENRESO-Arbeit erstreckt sich bis ins Jahr 2020. Für ENRESO verantwortlich zeichnet Dr. Kurt E. Becker, der Initiator des Projekts.

Charta[Bearbeiten]

Die Mitglieder von ENRESO 2020 haben sich im Oktober 2008 auf eine Charta mit folgenden Grundsätzen verständigt:

  • Es wird eine Nachhaltigkeits-Strategie nach der Brundtland-Definition angestrebt, das heißt, eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.
  • Bei der Regelung von Nachhaltigkeitsfragen ist vernetztes und integriertes Planen, Steuern und Handeln aller Akteure in verantwortlichen Positionen unabdingbar
  • ENRESO 2020 strebt aus diesem Grund eine enge Zusammenarbeit mit engagierten Kräften aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung an.
  • Auf der Basis des Erfahrungsaustauschs der Mitglieder von ENRESO 2020 sollen gemeinsame Ziele und nachhaltige Lösungsansätze identifiziert und formuliert werden.

Projekte[Bearbeiten]

Die vordringliche Aufgabe sieht ENRESO 2020 in der Dynamisierung konkreter Dienstleistungsprojekte unter dem Motto „Energieeffizient die Zukunft gestalten“. Im Zentrum steht dabei die Frage der Energieeffizienz von Immobilien.

Ein wesentliches Tätigkeitsfeld sieht ENRESO 2020 zum Beispiel bei öffentlichen Gebäuden, die zum Teil einem akuten energetischen Handlungsbedarf unterliegen. Die Bewirtschaftung dieser Bauten belastet die Haushalte von Bund, Ländern und Gemeinden mit jährlichen Energiekosten von rund 3,5 Mrd. Euro. Dabei können die öffentlichen Haushalte allein durch den Einsatz spezialisierter Dienstleister bis 2016 jährlich bis zu 300 Mio. Euro an Energiekosten einsparen.

“PROM des Jahres“[Bearbeiten]

Mit dem „PROM des Jahres“, einem ENRESO-Projekt, werden seit 2008 unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers ökologisch richtungsweisende Lösungen auf dem Sektor energieeffizienter gewerblich oder öffentlich genutzter Immobilien ausgezeichnet, die auch ökonomisch überzeugen. Der mit insgesamt 60.000 Euro Preis wurde bislang zweimal verleihen (2008 und 2009).

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

.