E.a.r

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

e.a.r ist eine deutsch-österreichische Band, die aus Günther Harder ( Gesang, Texte, Drums ) und Raphael Tschernuth ( Gitarre, Bass, Keyboards, Klavier, Beats, Komposition ) besteht.

Harder und Tschernuth lernten sich kennen, während sie an der Athanor Akademie für Darstellende Kunst in Burghausen / Oberbayern Schauspiel studierten. 2002 nahmen sie in Tschernuths Homestudio ihr erstes Album "Dostojewski Trip" auf; es folgten die Alben "Smalltown Collapse" (2003) und "No One Is An Island" (2005), die das Duo allesamt im Eigenvertrieb veröffentlichte. Nach der Fertigstellung von "No One Is An Island" verliessen Harder und Tschernuth Burghausen. Harder nahm ein Engagement als Schauspieler am Theater Dortmund an (seit 2010 spielt er am Centraltheater Leipzig), während Tschernuth sich als Musiker und Produzent in Berlin niederließ. Nach längerer Pause entstand 2008 das vierte Album "Summer Of Ghosts". e.a.r waren bis dahin ein reines Studioprojekt und waren noch nie live aufgetreten. Das änderte sich erst im Sommer 2009, als Harder und Tschernuth erstmals einige e.a.r-Songs in Akustikversionen auf der Bühne präsentierten. Mittlerweile ist das Duo regelmäßig live zu sehen. Im Sommer 2010 veröffentlichten e.a.r ihr fünftes Album "By Heart". Die Band arbeitet nachwievor ohne Label und Management.

Stil[Bearbeiten]

Die frühen e.a.r-Alben, besonders das Debüt "Dostojewski Trip", verfügen über LoFi- und TripHop-Einflüsse; es dominieren elektronische Beats und atmosphärische, überwiegend düstere Sounds. Spätestens mit dem dritten Album "No One Is An Island" orientierte sich die Band mehr in Richtung Alternative Pop. Das aktuelle Werk "By Heart" setzt diese Entwicklung fort, es enthält als erstes e.a.r-Album neben Beats auch wirkliche Drums. Live präsentiert die Band ihre Songs meist in Akustiversionen, die auf Gesang und Gitarre bzw. Klavier reduziert sind.

Diskographie[Bearbeiten]

  • Dostojewski Trip (2002)
  • Smalltown Collapse (2003)
  • No One Is An Island (2005)
  • Summer Of Ghosts (2008)
  • By Heart (2010)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.