Dr. O.K. Wack Chemie

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. O.K. Wack Chemie GmbH
Logo Dr. Wack
Rechtsform GmbH
Gründung 1975
Sitz Ingolstadt
Leitung Harald Wack
Mitarbeiter ca. 200 (weltweit), 130 (Deutschland)
Umsatz 29 Mio. Euro
Branche Chemie
Website www.wackchem.com
Stand: 2012 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2012

Die Dr. O.K. Wack Chemie GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Ingolstadt, welches chemische Produkte und Dienstleistungen um die Autopflege, Motorradpflege, Fahrrad- und Outdoorpflege sowie Reinigungsmittel für die Elektronikfertigung und vertreibt. Niederlassungen gibt es in Asien und Amerika.

Unternehmen[Bearbeiten]

Die Dr. O.K. Wack Chemie GmbH untergliedert sich in zwei eigenständige Unternehmensbereiche. Der Bereich Consumer Products entwickelt Pflegeprodukte in den Bereichen Auto-, Motorrad-, Fahhrad- und Outdoorpflege. Gegründet wurde dieser Unternehmensbereich im Jahr 1975 von Oskar Kurt Wack. Der Bereich Zestron High Precision Cleaning wurde im Jahr 1990 gegründet und entwickelt Reinigungsmedien für die Elektronikfertigung.[1]

Geschäftsführer und Inhaber des Unternehmens ist seit Januar 2012 Harald Wack.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde das Unternehmen Dr. O.K. Wack Chemie GmbH 1975. Begonnen hat der Chemiker damals mit der Entwicklung von Reinigungsmittel für Edelstahl-Kochtöpfe. Zu dieser Zeit war der Sitz des Unternehmens noch in Viernheim. 1977 zog das Unternehmen nach Ingolstadt und vergrößerte sich. Bevor er sein eigenes Unternehmen gegründet hatte, war Wack bei Procter & Gamble tätig. Dort war er u.a. für die Entwicklung des „Meister Propper“ verantwortlich.

Mitte der 1970er Jahre kaufte sich Wack ein Auto, dessen Felgen stark verschmutzt waren und mit den herkömmlichen Reinigern, nicht mehr sauber wurden. Seine Motivation war es, die verschmutzten Felgen seines Autos wieder sauber zu bekommen. Da es auf dem Markt kein geeignetes Mittel gab, entwickelte er es selbst und führte 1976 mit P21S den ersten Leichtmetall-Felgen-Reiniger am deutschen Markt ein,[3] eine Produktlinie die sich gut entwickelte und den Start in einen neuen Bereich eröffnete.

Aufbauend darauf wurden weitere Pflegeprodukte entwickelt. So folgte im Jahr 1980 die Markteinführung des ersten selbsttätigen Motorrad Total Reinigers unter dem Markennamen S100. Die Idee diesen Reiniger zu entwickeln kam Wack, da seine Söhne in den 1970er Jahren Motocross-Rennen gefahren sind, u.a. in der deutschen Jugend-Meisterschaft. Nach Training und Rennen waren die Motorräder stark verschmutzt und es stellte sich die Frage mit welchem Reiniger die Motorräder bequem und einfach gereinigt werden können. Da es keinen geeigneten Reiniger gab, war es für Wack der Anlass, einen Reiniger zu entwickeln, der selbsttätig auch Verschmutzungen wie Öl, Insekten usw. entfernt und verträglich für Mensch und Umwelt ist.[4] 1980 wurde die Marke S100 angemeldet und am deutschen Markt eingeführt.[5]

Im Laufe der Jahre kamen weitere Pflegeprodukte hinzu. Für die Autopflege (Lack, Innenraum und Cabrio) wurden Produkte unter dem Namen A1 entwickelt. Reiniger für die Windschutzscheibe des Autos gibt es unter dem Markennamen CW1:100. Seit 2009 produziert man auch Pflegemittel für den Fahrrad- und Outdoorbereich unter dem Namen F100.

Im Jahr 1990 wurde der Unternehmensbereich Zestron gegründet. Im Jahr 1997 hat man mit diesem Bereich eine Niederlassung in den Vereinigten Staaten gegründet, welche von Harald Wack, dem Sohn von O.K. Wack, geleitet wurde. Zestron ist heute Hersteller von Reinigungsmitteln für die Elektronikfertigung. Inzwischen gibt es auch 6 Niederlassungen in Asien.

Produkte des Unternehmens erhielten Testsiege und Auszeichnungen verschiedener internationaler Zeitschriften[6][7][8] sowie Beurteilungen von unabhängigen Institutionen wie Dekra, TÜV und GTÜ[9]. Die Produkte sind ausschließlich im Fachhandel zu finden.

Im Januar 2012 hat O.K. Wack das Unternehmen seinem Sohn Harald Wack übergeben und ist nun noch im Beirat tätig.[2]

Produkte[Bearbeiten]

  • P21S – Reifen- und Felgenpflege
  • S100 – Motorrad- und Ausrüstungspflege
  • CW1:100 – Scheibenreinigung]
  • A1 – Autopflege (Lack, Innenraum, Cabrio)
  • F100 – Fahrrad- und Outdoorpflege

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.