Doris Hartwich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doris Hartwich (* 1957 in Eschwege) ist eine deutsche Modedesignerin. Sie ist Gründerin und Inhaberin der Modemarke HARTWICH und die erste und einzige Designerin in Deutschland, die sich ausschließlich auf Männermode spezialisiert hat.[1]

Werdegang[Bearbeiten]

Doris Hartwich studierte Modedesign an den Fachhochschulen Trier und Hamburg und beendete ihr Studium als Diplom-Designerin. Direkt nach dem Studium startete sie ihre Karriere in Italien, wo sie als Freelancer für mehrere Stylingbüros und Konfektionsbetriebe tätig war. Aus privaten Gründen blieb sie nur kurz, doch ihre Liebe zum Land, zur Sprache und vor allem aber zur italienischen Mode blieb ihr erhalten und prägt auch heute noch die individuelle Handschrift ihrer Mode. Die Designerin lebt heute in München.[2]

Die Marke[Bearbeiten]

Durch eine Präsentation beim Trevira-Studio entstand 1986 der Kontakt zur deutschen bugatti Holding Brinkmann GmbH.[2] Wieder in Deutschland, präsentierte Doris Hartwich 1987 in Kooperation mit dem Herforder Bekleidungsunternehmen ihre erste eigene Kollektion für Herrenbekleidung unter dem Namen bugatti styled by Doris Hartwich. Ein Jahr später, 1988, gründete Doris Hartwich die Männermode-Marke DORIS HARTWICH und machte so ihren Namen zum Markenzeichen. Die bugatti Holding Brinkmann GmbH wurde Lizenznehmer der Marke. Nach und nach wurden weitere Lizenzen für verschiedene Produktgruppen vergeben, bis das Sortiment Komplettkollektionen für Herrenoberbekleidung sowie Accessoires umfasste.[3] Schnell wurde DORIS HARTWICH zur erfolgreichen Marke und so eröffnete die Designerin nur 3 Jahre nach Firmengründung ihr Designatelier in München. Doris Hartwich hat ihre Mode schon auf vielen internationalen Schauen präsentiert, u.a. auf der Fashion Week in Moskau [2] und, als erste europäische Designerin, auf der Dalian Fashion Week.[3] Die Models waren selten hauptberufliche Models, sondern u.a. Schauspieler David Gant, Tatort-Kommissar Dominic Raake, Boxweltmeister Sven Ottke[1], H. P. Baxxter von der Band Scooter[4], die Spieler des FC St. Pauli sowie Sänger Thomas Anders.[3] 2010 wurde die Marke DORIS HARTWICH relauncht und heißt seitdem HARTWICH.[5] Doris Hartwich entwirft bis heute die komplette Kollektion ihrer Marke in Personalunion.[6]

Die Mode[Bearbeiten]

Den Stil der Mode von Doris Hartwich beschreibt der Slogan „Anders und doch besonders“. Es handelt sich um Männermode für „klassische Individualisten“. Die Designerin arbeitet häufig mit klassischen Formen, die sie mit kreativen Details zu einem gewollten Stilbruch inszeniert. Dabei greift sie aktuelle Trends auf, die sie dann jedoch auf eine individuelle Art neu interpretiert, so dass die Mode immer eigenständig bleibt.[7]

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten]

Neben ihrer eigenen Marke war die renommierte Designerin auch schon für viele andere Unternehmen tätig. So entwarf sie in den 1990ern die Corporate Fashion für die Deutsche Bahn, entwickelte Promotionmodelle für W. L. Gore und Kollektionen für Orwell und Mexx.[2] 1998 erhielt sie zusammen mit dem Lizenzpartner Esquire den deutschen Lederwarenpreis für ihre Kollektion von Lederaccessoires. Bekannt ist Doris Hartwich außerdem für die Organisation von Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Künstlern anderer kultureller Bereiche, vor allem aus der Musikbranche. Um das Ziel „Mode auf ungewöhnliche Weise erlebbar machen“[8] zu erreichen, veranstaltete Doris Hartwich 2008 gemeinsam mit dem Ukrainischen Jazz-Orchester Alex Fokin RadioBand und Kim Sanders, Sängerin der Band Schiller, ein Fashionkonzert in Kiew. Das Projekt wurde vom Ukrainischen Goethe-Institut unterstützt.[8] Gemeinsam mit dem Sylter Sternekoch Johannes King entwarf die Designerin 2006 eine hochwertige Kochjackenkollektion, bei der jede Jacke in Einzelfertigung maßgeschneidert wurde.[9]

2008 bekam Doris Hartwich eine Rolle in einer russischen Fernseh-Serie. In dem Teleroman „Mein heißes Eis“ spielte die Designerin sich selbst.[2]

Seit 2009 hat Doris Hartwich das Design für einen Bereich der italienischen Outdoor- und Sportswear-Marke Dolomite übernommen. Außerdem engagiert sich die Designerin für zahlreiche soziale Projekte. So war sie mehrmals Mitglied in der Jury der Weltgewänder, einer Modegala der Welthungerhilfe e.V. für Entwicklungshilfe.[10] Auch für die Hamburger Charity-Gala Event Prominent zugunsten der Organisationen Dunkelziffer e.V. und Hamburg Leuchtfeuer schickte Doris Hartwich Models mit ihrer Mode über den Laufsteg.[2][8]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Doris Hartwich bei Facebook

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.