Don’t Let Me Get Me

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Don’t Let Me Get Me
P!nk
Veröffentlichung 2001
Länge 3:31
Genre(s) Pop-Rock
Autor(en) P!nk, Dallas Austin
Album Missundaztood

Don’t Let Me Get Me ist ein Rock-Pop-Song der US-amerikanischen Sängerin P!nk aus dem Jahr 2001. Den auf dem zweiten Studioalbum der Sängerin veröffentlichten Song schrieb sie gemeinsam mit Dallas Austin.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Song wurde am 21. Mai 2002 von Arista Records in Deutschland als Single veröffentlicht. Es handelt sich nach Get the Party Started um die zweite Singleauskopplung ihres Albums Missundaztood. Das Lied ist 3:31 Minuten lang.

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo zur Single wurde 2001 unter der Regie von Dave Meyers realisiert.[1]

Charts[Bearbeiten]

Auf Neuseeland erreichte der Song Platz 1.[2]

Charts
(2002)
Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland[3] 10
(15 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich[4] 10
(23 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz[5] 10
(29 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[6] 8

Titelliste der Single[Bearbeiten]

Maxi-Single
  1. Don't Let Me Get Me (Radio Mix)
  2. Don't Let Me Get Me (John Shanks Remix)
  3. Don't Let Me Get Me (Maurice's Nu Soul Mix)
  4. P!nk feat. Redman - Get The Party Started / Sweet Dreams
  5. Don't Let Me Get Me (Video)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave Meyers – Video Credits. (PDF; 196 kB) In: davemeyers.com. Abgerufen am 1. Juni 2013 (englisch).
  2. P!nk – Don’t Let Me Get Me. In: charts.org.nz. Abgerufen am 1. Juni 2013 (englisch).
  3. P!nk – Don’t Let Me Get Me. In: charts.de. Abgerufen am 1. Juni 2013 (deutsch).
  4. P!nk – Don’t Let Me Get Me. In: austriancharts.at. Abgerufen am 1. Juni 2013 (deutsch).
  5. P!nk – Don’t Let Me Get Me. In: hitparade.ch. Abgerufen am 1. Juni 2013 (deutsch).
  6. Chartdiskografie USA. In: Billboard. Abgerufen am 1. Juni 2013 (englisch).
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.