Dominik Kofert

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dominik Kofert (* 1980) ist ein deutscher Computer- und Pokerspieler.

Kofert, der sein Abitur mit 1,0 abschloss und in Oxford Mathematik und Philosophie studierte, gilt als einer der europäischen Pioniere der hauptsächlich von Südkorea ausgehenden Pro-Gaming-Bewegung, die Computerspiele wettkampfmäßig austrägt. Er nahm dann auch an der ersten „Olympiade“ für Computerspiele — den World Cyber Games 2000 in Seoul — teil und feierte unter dem Nickname „Korn“ als StarCraft-Profi internationale Erfolge.

Zusammen mit dem Schachspieler Matthias Wahls gründete er 2005 das Projekt PokerStrategy.de, welches in veränderter, professionalisierter Form seit 2007 als Unternehmen unter PokerStrategy.com firmiert. Er gilt als einer der besten Fixed Limit Hold'em-Spieler Deutschlands und bevorzugt das Cash Game, wurde aber im No Limit Dritter der deutschen Meisterschaften 2006.

Weblinks[Bearbeiten]

Intwerview auf Spieletester.com
Interview auf Eurogamer.com
Hendon Mob-Profil von Dominik Kofert
Pokerstrategy.com
1site2places Beitrag

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.