Dirk Seidler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirk Seidler (* 16. September 1964 in Detmold) ist ein deutscher Kommunalpolitiker, der als unabhängiger gemeinsamer Kandidat von SPD, CDU, UWR und FDP am 25. Mai 2014 zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Rosengarten gewählt wurde.[1]

Leben[Bearbeiten]

Dirk Seidler bestand 1984 die Abiturprüfungen am Hölty-Gymnasium in Celle. Von 1984 bis 1986 leistete er seinen Grundwehrdienst mit anschließender Weiterverpflichtung bei der Bundeswehr ab, und wurde 1987 zum Leutnant der Reserve befördert. Von 1986 bis 1990 studierte Dirk Seidler an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung in Hannover, und erlangte dort den Abschluss "Diplom-Verwaltungswirt (FH)".

Von 1990 bis 1993 arbeitete er in der Finanzverwaltung der Stadt Celle. Von 1994 bis 1996 fungierte Dirk Seidler als Kassenleiter beim Landkreis Gifhorn.

Von 1995 bis 1996 folgte der von ihm erfolgreich abgeschlossene Aufbaustudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung in Braunschweig.

Von 1996 bis 1999 hatte Dirk Seidler das Amt des Stellvertretenden Kämmereiamtsleiters beim Landkreis Gifhorn inne. Von 1999 bis 2003 war er Kämmerer der Samtgemeinde Meinersen und stellvertretender Gemeindedirektor der Gemeinde Meinersen. Im Jahr 2003 wurde Dirk Seidler für eine Wahlzeit von acht Jahren zum Ersten Gemeinderat, allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters und Leiter der Haupt- und Finanzabteilung der Gemeinde Hambühren gewählt. 2010 erfolgte seine vorzeitige Wiederwahl für weitere acht Jahre.[2]

Am 25. Mai 2014 wurde Dirk Seidler als unabhängiger gemeinsamer Kandidat von SPD, CDU, UWR und FDP mit 74,6 % Stimmanteil zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Rosengarten gewählt.[1][3]

Zu seinen Hobbys zählen insbesondere Sport, Fotografie und der Familienhund.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Website von Dirk Seidler. Startseite.. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  2. 2,0 2,1 Website von Dirk Seidler. Zur Person.. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  3. [1]
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.