Direktexpress

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

DIREKTexpress (DEX) war eine Holding mit Sitz in Ulm, die ihre Geschäftsaktivitäten im deutschen Logistikmarkt hatte.

DIREKTexpress
Logo von DIREKTexpress
Rechtsform Holding AG
Gründung 2003
Sitz Ulm
Leitung Uwe Stelzig
Mitarbeiter 107 (2011)
Umsatz 35 Mio. Euro (2008)[1]
Branche Logistik

Sie blieb als ehemalige Tochter der Pin Group nach deren Insolvenz erhalten,[2], denn die DirektExpress Brief AG wurde 2008 von Francotyp-Postalia übernommen.[3]

2007 hatte DIREKTexpress 582 Mitarbeiter und einen Umsatz von 24 Millionen Euro.[2]

2008 erzielte das Unternehmen bereits einen Umsatz von 35 Millionen Euro.[1]

2009 weigert sich die Holding als erster privater Briefzusteller, die Umsatzsteuer auf Briefe zu entrichten.[4]

Die Unternehmensgruppe befasst sich mit der Entwicklung und Umsetzung kundenorientierter Logistiklösungen für Versandanforderungen. 2003 erfolgte die Gründung der DIREKTexpress Service GmbH mit der Zustellung nachweispflichtiger Postzustellungsaufträge für Gerichte, Ämter und Behörden. Das Unternehmen verfügt über ein Zustellnetzwerk aus 100 Stützpunkten selbständiger Subunternehmen.

Am 15.April 2011 hat die DIREKTexpress Logistik GmbH Insolvenz angemeldet.[5][6]

Am 20.April 2011 hat dann die DIREKTexpress Holding AG mit allen Tochtergesellschaften einen Antrag auf Insolvenz gestellt.[7][8] Beide Insolvenzverfahren wurden am 1. Juni 2011 beim Insolvenzgericht Ulm eröffnet und tragen die AZ: 1 IN 216/11 und Aktenzeichen 3 IN 174/11.[9]

Produkte[Bearbeiten]

  • Identitätsfeststellung
  • IdentPlus Identüberprüfung mit Warenzustellung bis 20 kg
  • Ident P := IdentPrüfung mit Vertragsunterzeichnung vor Ort
  • Ident A := IdentAufnahme mit Vertragsunterzeichnung vor Ort
  • PZA PostZustellungsAuftrag
  • Unterschriftseinholung := Vertragsunterzeichnung vor Ort
  • DWL := Wertsendung, die bis max. 50.000,- € versicherbar ist
  • DWL+ := Wertsendung, die mit Identprüfung zugestellt wird
  • Einschreiben
  • Telegramm
  • Express mit Zeitoptionen vor 8 / vor 10 / vor 12
  • ValueService := Lagerung, Kommisioniserung und bundesweiter Versand von Valoren
  • Virtuelle-Post-Stelle := hier kann der Versender selbst seine Briefe, Pakete, Ident- oder Wertsendungen erfassen und aufgeben; die Abholung bei ihm erfolgt durch einen Kurier

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Marktplatz: Billig wie die Post, Online, erschienen im Focus Nr. 22/2009
  2. 2,0 2,1 Erste Schließung einer Tochter in Mainz: Pin Group bereitet Mitarbeiter auf Entlassungen vor, S. 2 auf der Internetseite des Handelsblattes, 21. Februar 2008
  3. Francotyp-Postalia übernimmt DirektExpress
  4. PostwettbewerberBoykott gegen Umsatzsteuer auf Briefe auf der Internetseite der Wirtschaftswoche, 5. August 2009
  5. Insolvenz in der Firmengruppe Direktexpress, Postmaster Magazin, 28. April 2011
  6. Insolvenz in der Firmengruppe Direkt Express auf der Internetseite der Südwestpresse, 20. April 2011
  7. Direktexpress komplett insolvent, Postmaster Magazin, 19. Mai 2011
  8. Direkt Express ist pleite: 107 Jobs betroffen auf der Internetseite der Augsburger Allgemeinen vom 13. Mai 2011
  9. Direktexpress auf zustellerin.org

48.4040676011119.9420422316667Koordinaten: 48° 24′ 14,6″ N, 9° 56′ 31,4″ O

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.