Dieter van Offern

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieter van Offern (2009)

Dieter van Offern (* 1941 in Kleve) ist ein deutscher Maler.

Van Offern war von 1965 bis 1968 Schüler von Rupprecht Geiger an der Kunstakademie Düsseldorf .

Biographie[Bearbeiten]

Dieter van Offern studierte von 1965 bis 1969 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Rolf Sackenheim und Prof. Rupprecht Geiger. Nach dem Studium arbeitete Dieter van Offern von 1970 bis 1998 in verschiedenen Werbeagenturen in Düsseldorf und im Münsterland.

Dieter van Offern lebt in Coesfeld.

Einzelausstellungen[Bearbeiten]

2005 "Fassaden", im Haus der Niederlande, Münster
2005 "Aufbruch - Abbruch", Kunsthaus Grafenhorst, Hörstel
2006 "Portraits", Galerie Open Art, Borken
2008 "Kunst in der Praxis", Dr. Westermann, Emsdetten
2009 "Malerei" Kunstverein Dülmen (11.2. - 30.4.2009)
2009 "Lakonischer Realismus", Kunstverein Nordhorn
2010 Galerie "open art" in Borken (16.5. - 15.7.2010)
2010 Galerie Letsah, Osnabrück (15.10. - 14.11.2010)
2010 Schäffer (Café), Osnabrück (20.11.2010 - 04.01.2011)
2011 LIOS TECHNOLOGY, Köln
2011 Galerie O.C. Goossenaerts, Bad Honnef
2011 GFKL, Essen
2011 MANAGEMENT ENGINEERS1, Düsseldorf
2012 "Die Wirklichkeit ist ein Gespinst" Alte Honigfabrik, Ibbenbüren (11.03. - 15.04.2012)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Projekt Andere Wikis ohne Rand.png Künstler-Wiki: Dieter van Offern

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.